09. März 2019 / 17:23 Uhr

Bundesliga kompakt: 6:0! Bayern stürmt an die Tabellenspitze - BVB bleibt dran

Bundesliga kompakt: 6:0! Bayern stürmt an die Tabellenspitze - BVB bleibt dran

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski ist nun erfolgreichster ausländischer Bundesliga-Torschütze aller Zeiten
Robert Lewandowski ist nun erfolgreichster ausländischer Bundesliga-Torschütze aller Zeiten © imago images / Philippe Ruiz
Anzeige

Der FC Bayern hat den VfL Wolfsburg nach allen Regeln der Kunst zerlegt und erstmals seit 161 Tagen die Bundesliga-Tabellenführung übernommen. Der BVB hat nun die schlechtere Tordifferenz. Die Spiele vom Samstagnachmittag im Überblick.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern hat Borussia Dortmund nach 161 Tagen an der Tabellenspitze der Bundesliga abgelöst. Die Münchner feierten durch ein 6:0 (2:0) gegen den VfL Wolfsburg den fünften Punktspiel-Sieg nacheinander und zogen durch das Schützenfest nach Toren am BVB vorbei. Die Dortmunder mussten sich mit einem lange Zeit umkämpften 3:1 (0:0) gegen den Abstiegskandidaten VfB Stuttgart begnügen. Im Klassement weisen die Bayern, die eine gelungene Generalprobe für den Champions League-Kracher gegen den FC Liverpool am Mittwoch feierten, nun eine um zwei Tore besser Tordifferenz als der BVB auf.

Einzelkritik: FC Bayern in Noten gegen den VfL Wolfsburg

Deutlicher Sieg für den FC Bayern München im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Hier alle Bayern-Spieler mit Noten in der Einzelkritik! Zur Galerie
Deutlicher Sieg für den FC Bayern München im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Hier alle Bayern-Spieler mit Noten in der Einzelkritik! ©
Anzeige

Nationalspieler Serge Gnabry, der unter der Woche seinen Vertrag in München bis 2023 verlängerte, brachte die Bayern gegen Wolfsburg nach 34 Minuten mit seinem siebten Saisontor in Führung. Robert Lewandowski (37. und 85.), James Rodriguez (52.), der beim DFB ausgemusterte Thomas Müller (76.) und Joshua Kimmich (82.) legten nach und sorgten für klare Verhältnisse. Lewandowski hat mit nun 197. Bundesliga-Toren öfter ins Schwarze getroffen als jeder andere ausländische Profi. Vor der Partie am Samstag hatte er sich diese Bestmarke mit Claudio Pizarro (Werder Bremen) geteilt.

BVB in Noten: Die Einzelkritik gegen den VfB Stuttgart

Borussia Dortmund hat sich zum einem 3:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart gemüht, aber die Tabellenführung verloren. Alle BVB-Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Borussia Dortmund hat sich zum einem 3:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart gemüht, aber die Tabellenführung verloren. Alle BVB-Spieler hier in der Einzelkritik. ©

Für die Dortmunder gab es gegen den VfB hingegen zunächst weniger zu bejubeln. Zwar brachte Marco Reus den BVB per Foulelfmeter in Führung (62.), doch die Stuttgarter konterten wenig später. Marc-Oliver Kempf versenkte den Ball per Kopf im Tor der Platzherren (71.). Dann schlugen Paco Alcacer (84.) und Christian Pulisic (90.+2) im Endspurt zurück und hielten ihr Team in Schlagdistanz zum neuen Tabellenführer.

Die Einzelkritik: Die Spieler des VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern München

Der VfL Wolfsburg hat deutlich gegen den FC Bayern verloren. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der VfL Wolfsburg hat deutlich gegen den FC Bayern verloren. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. ©

Hinter dem Führungs-Duo der Bundesliga kam RB Leipzig nicht über ein 0:0 gegen den FC Augsburg hinaus. Der FCA hielt die Stuttgarter durch den Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz. Der SC Freiburg bezwang indes Hertha BSC 2:1 (1:0). Nils Petersen gelang die Führung für die Platzherren (27.), die Berliner glichen durch Vedad Ibisevic aus (76.), kurz darauf traf Ibisevic dann aber ins eigene Netz und sorgte für den SCF-Sieg (81.).

BVB oder Bayern - wer wird Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt