13. April 2019 / 17:25 Uhr

Bundesliga kompakt: Leipzig marschiert Richtung Champions League - Gladbach siegt dank Raffael

Bundesliga kompakt: Leipzig marschiert Richtung Champions League - Gladbach siegt dank Raffael

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jubel in Gladbach und Leipzig: Die Borussia wahrt ihre Champions-League-Chance, RB rückt der Teilnahme in der Königsklasse ganz nah.
Jubel in Gladbach und Leipzig: Die Borussia wahrt ihre Champions-League-Chance, RB rückt der Teilnahme in der Königsklasse ganz nah. © imago images / Eibner
Anzeige

RB Leipzig hat durch einen 2:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg einen großen Schritt in Richtung Champions League gemacht. Borussia Mönchengladbach wahrte seine Chancen auf die Königsklasse durch ein 1:0 in Hannover. Die Bundesliga-Spiele vom Samstagnachmittag im Überblick.

Anzeige
Anzeige

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 2:0 (2:0)

RB Leipzig hat den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga gefestigt und einen wichtigen Sieg auf dem Weg in die Champions League enigefahren. Das Team von Trainer Ralf Rangnick besiegte den VfL Wolfsburg mit 2:0 (2:0). Vor allem in der ersten Halbzeit dominierte RB die Gäste aus Niedersachsen und sicherte sich durch Tore von Kevin Kampl (16. Minute) und Timo Werner (28.) die wichtigen drei Zähler. Für die Wölfe war die Niederlage in Leipzig ein herber Rückschlag im Kampf um einen Europa-League-Platz.

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0)

Nach einem hart erkämpften 1:0 (0:0) bei Hannover 96 hat Borussia Mönchengladbach seine Chance auf die Teilnahme in der Königsklasse im nächsten Jahr gewahrt. Ein Tor von Raffael (53.) sorgte für den knappen Auswärtserfolg der Mannschaft von Coach Dieter Hecking, das mit nun 51 Punkten nur noch einen Zähler hinter dem Viertplatzierten Eintracht Frankfurt (51) steht. Allerdings kann die SGE mit einem Sieg gegen Augsburg am Sonntag nachziehen. Für Hannover bedeutet die achte Niederlage in Folge bereits den fast sicheren Abstieg in die 2. Bundesliga.

Der SPORTBUZZER zeigt euch die aktuellen Vertragslaufzeiten der Gladbach-Profis. Klickt Euch durch!

Sommer, Stindl & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Gladbach-Profis. Zur Galerie
Sommer, Stindl & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Gladbach-Profis. ©
Anzeige

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0)

Für Bayer Leverkusen bleibt eine Teilnahme im europäischen Wettbewerb möglich. Durch einen Elfmeter-Treffer von Kai Havertz (64.) rückte die Mannschaft von Trainer Peter Bosz an Wolfsburg vorbei auf Rang sieben. Beim VfB kassierte Santiago Ascasibar in der Nachspielzeit noch die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Zwei Tage nach den positiven Schlagzeilen durch die Verpflichtung von Sven Mislintat als Sportdirektor spitzt sich die Lage für Stuttgart weiter zu.: Der Tabellen-17. Nürnberg ist durch das Unentschieden gegen Schalke am Freitagabend (1:1) auf drei Punkte an den auf dem Relegationsrang stehenden VfB herangerückt.

Werder Bremen - SC Freiburg 2:1 (0:0)

Werder Bremen hat dank zweier später Treffer wieder einen Europa-League-Platz erobert. Davy Klassen (76.) und Theodor Gebre Selassie (84.) erzielten beim 2:1 (0:0) gegen den SC Freiburg die Treffer für die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt. Durch den zwölften Saison-Erfolg kletterten die Bremer mit 46 Punkten auf Platz sechs. Für die ersatzgeschwächten Freiburger konnte Luca Waldschmidt (90.+3) lediglich verkürzen.

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt