21. September 2019 / 20:35 Uhr

Bundesliga kompakt: Bayern siegt dank Lewandowski und Coutinho - Erster Dreier für Hertha

Bundesliga kompakt: Bayern siegt dank Lewandowski und Coutinho - Erster Dreier für Hertha

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski und Philippe Coutinho schossen den FC Bayern zum Sieg gegen den 1. FC Köln
Robert Lewandowski und Philippe Coutinho schossen den FC Bayern zum Sieg gegen den 1. FC Köln © imago images/Philippe Ruiz
Anzeige

Robert Lewandowski und Philippe Coutinho glänzen beim Sieg des FC Bayern gegen den 1. FC Köln. Auch Leverkusen und Hertha jubeln. Freiburg vergibt den Sieg. Der Bundesliga vom Samstagnachmittag im Überblick.

FC Bayern - 1. FC Köln 4:0 (1:0)

Rekordmann Robert Lewandowski hat den FC Bayern zumindest für drei Stunden an die Tabellenspitze der Bundesliga geschossen. Der polnische Superstar traf beim 4:0 (2:0) gegen den 1. FC Köln doppelt (3. und 48.) und stellte damit eine Klub-Bestmarke ein. Der Pole schoss in jeder der ersten fünf Saisonpartien mindestens ein Tor - dies war bisher nur Carsten Jancker vor 19 Jahren gelungen. Weiterer Rekord: Insgesamt hat Lewandowski nun schon neun Punktspiel-Treffer erzielt. Dies schaffte zu einem so frühen Zeitpunkt nur Gladbachs Peter Meyer 1967.

Anzeige

Sein erstes Bundesliga-Tor feierte hingegen Philippe Coutinho, der das 3:0 per Foulelfmeter besorgte (62.). Das Foul von Kingsley Ehizibue vor dem Strafstoß war von Schiedsrichter Patrick Ittrich mit einer Roten Karte geahndet worden (59.). Das 4:0 ging dann auf das Konto von Ivan Perisic (73.). Die Führung im Klassement mussten die Münchner am Samstagabend aber wieder an RB Leipzig abgeben. Die Sachsen gewannen 3:0 bei Werder Bremen. Aufsteiger Köln muss sich nach der vierten Niederlage im fünften Spiel wohl auf eine Saison im Keller einstellen.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Sieg gegen den 1. FC Köln

SPORTBUZZER-Reporter Patrick Strasser hat die Leistungen der Bayern-Profis im Spiel gegen den 1. FC Köln bewertet. Zur Galerie
SPORTBUZZER-Reporter Patrick Strasser hat die Leistungen der Bayern-Profis im Spiel gegen den 1. FC Köln bewertet. ©

SC Freiburg - FC Augsburg 1:1 (1:1)

Der SC Freiburg hat am fünften Spieltag bereits seinen zehnten Punkt eingefahren - beim 1:1 (1:1) gegen den FC Augsburg einen noch besseren Start in die Saison allerdings vergeben. Die Breisgauer waren durch Lucas Höler nach 24 Minuten in Führung gegangen, kassierten aber noch vor der Pause den Ausgleich. Ausgerechnet Florian Niederlechner gelang an alter Wirkungsstätte mit seinem dritten Saisontor der Endstand (39.).


Bayer Leverkusen - Union Berlin 2:0 (2:0)

Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen mit dem 0:4 bei Borussia Dortmund und dem verpatzen Champions-League-Auftakt gegen Lokomotive Moskau hat Bayer Leverkusen zurück in die Spur gefunden. Der Vorjahresvierte bezwang Aufsteiger Union Berlin 2:0 (2:0) und setzte sich vorerst in der Spitzengruppe der Tabelle fest. Im ersten Durchgang erlebten besonders Kevin Volland und Lucas Alario eine turbulente Partie. Zunächst verhinderte Volland wegen einer Abseitsstellung unfreiwillig die vermeintlich Führung seines argentinischen Teamkollegen (17.), dann schoss er selbst das 1:0 (20.). Für den zweiten Treffer zeichnete dann Alario verantwortlich (25.). Bitter für Union: Sebastian Polter sah wegen eines groben Foulspiels nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung Rot (66.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Hertha BSC - SC Paderborn 2:1 (1:0)

Hertha BSC ist der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Die Berliner kamen am fünften Spieltag zu einem 2:1 (1:0) gegen den SC Paderborn und feierten ihren ersten Saisonsieg. Javairo Dilrosun (10.) und Marius Wolf (52.) und sorgten mit ihren Toren für den Erfolg. Für den Aufsteiger, der als einzige Mannschaft noch ohne Dreier ist und auf den letzten Tabellenplatz rutschte, traf einzig Ben Zolinski (54.).

Wer wird Deutscher Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen