30. April 2022 / 15:12 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und Hertha BSC

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und Hertha BSC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Wataru Endo, Patrick Wimmer und Kevin-Prince Boateng sind in der Bundesliga gefordert.
Im Liveticker: Wataru Endo, Patrick Wimmer und Kevin-Prince Boateng sind in der Bundesliga gefordert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der Abstiegskampf in der Bundesliga elektrisiert: Hertha BSC will im direkten Duell am Samstag bei Arminia Bielefeld den direkten Abstieg abwenden. Auch Stuttgart und Augsburg sind gefordert. Zudem spielen Meister FC Bayern und der Tabellen-Zweite BVB. Alle fünf Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Drei Siege in Serie hat es für Hertha BSC in der Bundesliga seit Oktober 2019 nicht mehr gegeben. Mit einem Erfolg bei Arminia Bielefeld könnte am Samstag (15.30 Uhr, live mit Sky-Ticket [Anzeige]) wieder ein solcher Hattrick gelingen. Für Felix Magath und seine Mannschaft wäre es ein möglicherweise schon entscheidender Schritt zur Rettung in der Bundesliga. Die Hertha geht mit vier Punkten Vorsprung auf den VfB Stuttgart und sechs Zählern mehr als Arminia Bielefeld in den drittletzten Spieltag. Mit einem Sieg wären die Ostwestfalen definitiv distanziert und der direkte Abstieg abgewendet.

Anzeige

Die Stuttgarter stehen indes im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg gehörig unter Druck: Sollte das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo nicht punkten und Hertha gewinnen, könnte der VfB maximal über die Relegation die Klasse halten. Trainer Matarazzo fordert eine Woche nach dem enttäuschenden 0:2 in Berlin mehr Mut von seiner Mannschaft und will auch die frustrierten Fans zurückgewinnen. Der FC Augsburg will indes mit einem Sieg gegen Köln letzte Zweifel am Klassenerhalt ausräumen. Gleiches gilt auch für den VfL Bochum, der allerdings im Revierderby beim BVB antreten muss. Meister FC Bayern spielt auswärts bei Mainz 05.

Der FC Bayern muss in Mainz auf Nationalspieler Thomas Müller verzichten. Der Offensivspieler sei krank, berichtete Trainer Julian Nagelsmann am Freitag. Es handle sich dabei nicht um eine Corona-Infektion, sei aber dennoch ansteckend. Nach der bereits feststehenden zehnten Bundesliga-Meisterschaft am Stück will Nagelsmann seine Startelf nur punktuell umbauen. So soll Eric-Maxim Choupo-Moting in der Offensive beginnen, Marcel Sabitzer ist für einen Anfangseinsatz im Mittelfeld vorgesehen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.