24. Oktober 2020 / 08:18 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Münchens Robert Lewandowski (links), Leipzigs Marcel Halstenberg und Gladbachs Lars Stindl sind mit ihren Klubs am Samstag gefordert.
Münchens Robert Lewandowski (links), Leipzigs Marcel Halstenberg und Gladbachs Lars Stindl sind mit ihren Klubs am Samstag gefordert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Vor dem Revierderby stehen in der Bundesliga noch einige spannende Partien an. Der FC Bayern München trifft im Top-Spiel auf Eintracht Frankfurt, Spitzenreiter RB Leipzig fordert Hertha BSC, Borussia Mönchengladbach ist bei Mainz 05 zu Gast und Union Berlin empfängt den SC Freiburg. Verfolgt die Partien in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Der FC Bayern muss am Nachmittag (15.30 Uhr, Sky) gegen Eintracht Frankfurt komplett auf Fans verzichten. Die Tabellenführung kann der Münchner Rekordmeister nur übernehmen, wenn Spitzenreiter RB Leipzig zeitgleich nicht gegen Hertha BSC gewinnt. Vor rund 4500 Zuschauern wird der 1. FC Union im Corona-Hotspot Berlin gegen den SC Freiburg spielen. Außerdem empfängt der FSV Mainz 05 den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach.

Anzeige

Mit größtem Respekt tritt Frankfurt in München an. Seit Trainer Adi Hütter im Sommer 2018 den Posten bei der Eintracht antrat, fielen im Duell mit den Münchnern meistens viele Tore. Abgesehen vom furiosen 5:1-Sieg der Frankfurter vor knapp einem Jahr erzielte diese aber meistens der Favorit: 0:5 im Supercup, 1:5 im Mai 2019, 2:5 im Mai 2020. "Ich sehe es auch so, dass es für mich die beste Mannschaft der Welt ist. Wenn man alle anderen Top-Teams sieht, hat Bayern die geringsten Probleme", lobte Hütter den Champions-League-Sieger.

RB Leipzig will seine Tabellenführung gegen Lieblingsgegner Hertha BSC verteidigen. Von den bisherigen acht Spielen gegen Berlin gewannen die Sachsen sechs und schossen dabei jedes Mal mindestens zwei Tore. "Bruno Labbadia hat Hertha BSC in Sachen Körperlichkeit entwickelt. Das Team ist extrem robust", warnte RB-Coach Julian Nagelsmann. Der Tabellenletzte FSV Mainz 05 will nach vier Niederlagen gegen Borussia Mönchengladbach die sportliche Krise eindämmen. Allerdings konnten die Mainzer gegen den Champions-League-Starter vom Niederrhein, der am Mittwoch bei Inter Mailand immerhin ein 2:2 erreichte, keines der vergangenen acht Spiele gewinnen.