07. Dezember 2019 / 10:49 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, BVB und RB Leipzig

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, BVB und RB Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayerns Joshua Kimmich (von links), Dortmunds Julian Brandt und Leipzigs Timo Werner sind am Samstagnachmittag gefordert.
Bayerns Joshua Kimmich (von links), Dortmunds Julian Brandt und Leipzigs Timo Werner sind am Samstagnachmittag gefordert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Der FC Bayern München gastiert bei Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund empfängt Fortuna Düsseldorf, RB Leipzig trifft auf die TSG Hoffenheim, der SC Freiburg erwartet den VfL Wolfsburg und Mainz 05 muss beim FC Augsburg ran. Verfolgt die Bundesliga-Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige
Anzeige

Die deutschen Fußball-Fans schauen nach Mönchengladbach. Die Borussia empfängt den Rekordmeister FC Bayern München - und das als Tabellenführer (15.30 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!). Münchens Interimstrainer Hansi Flick kann sich an die Duelle gut erinnern: "Mein Bruder war der Gladbach-Fan, ich der Bayern-Fan. Es war im Hause Flick auch immer der Klassiker." Die immer wieder aufflammende Diskussion um Borussia Dortmunds Coach Lucien Favre brachte Fortuna Düsseldorfs Coach Friedhelm Funkel schon mehrfach auf die Palme. "Es ist nicht nachvollziehbar und teilweise unmenschlich, wie einige Medien ihn nach jedem Spiel angreifen", sagte der Routinier, der die Lage seines Amtskollegen beim BVB mit einem Sieg in Dortmund allerdings wieder verschlimmern könnte (So könnt ihr das Spiel live sehen!).

So gut wie Julian Nagelsmann ist selten ein Trainer über den Gegner informiert. Der RB-Trainer war bis zum Sommer neun Jahre bei der TSG Hoffenheim angestellt. Jetzt empfängt er seinen Ex-Klub, der von seinem Ex-Assistenten Alfred Schreuder trainiert wird, in der neuen Heimat. "Es ist natürlich ein Vorteil, wenn man die Jungs kennt. Ich weiß, was dem einen oder anderen Spieler weniger gefällt. Umgekehrt wissen sie das natürlich von mir auch", sagte Nagelsmann. Zudem trifft der SC Freiburg auf den VfL Wolfsburg , der FC Augsburg erwartet den FSV Mainz 05.