13. Dezember 2019 / 23:33 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Münchens Robert Lewandowski (von links), Dortmunds Mats Hummels und Leverkusens Lars Bender sind am Samstagnachmittag gefordert.
Münchens Robert Lewandowski (von links), Dortmunds Mats Hummels und Leverkusens Lars Bender sind am Samstagnachmittag gefordert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Der FC Bayern München trifft auf Werder Bremen, Borussia Dortmund muss bei Mainz 05 ran, Bayer Leverkusen ist im Derby beim 1. FC Köln gefordert, Hertha BSC empfängt den SC Freiburg und der SC Paderborn bittet Union Berlin zum Aufstiegsduell. Verfolgt die Bundesliga-Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige
Anzeige

Nach zuletzt zwei Niederlagen will der FC Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!) in der Fußball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückkehren. Der deutsche Rekordmeister empfängt in der Allianz Arena den SV Werder Bremen, gegen den er die letzten 17 Ligaspiele alle gewinnen konnte. Trainer Hansi Flick strebt einen erfolgreichen Jahresendspurt an. "Wir wollen die Hinrunde mit drei Siegen beenden", sagte der 54-Jährige vor den Partien gegen Bremen, Freiburg und Wolfsburg. Der Rückstand der Münchner auf Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach beträgt aktuell sieben Punkte.

Der FSV Mainz 05 will im Heimspiel gegen Vizemeister Borussia Dortmund für eine Überraschung sorgen. Für die Rheinhessen geht es in der Partie um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer gilt jedoch als Außenseiter, liegt der bisher letzte Sieg gegen den BVB doch schon mehr als fünf Jahre zurück (So könnt ihr das Spiel live sehen!). Trainer Peter Bosz von Bayer Leverkusen erwartet im rheinischen Derby beim 1. FC Köln einen großen Kampf. "Sie werden mit sehr viel Energie und Streit spielen. Also müssen wir auch sehr viel Streit machen", sagte der Niederländer.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN