15. Mai 2021 / 10:00 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit Eintracht Frankfurt, dem FC Bayern und Bayer Leverkusen

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit Eintracht Frankfurt, dem FC Bayern und Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Filip Kostic, Robert Lewandowski und Charles Aranguiz sind am Sonntag in der Bundesliga im Einsatz.
Filip Kostic, Robert Lewandowski und Charles Aranguiz sind am Sonntag in der Bundesliga im Einsatz. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski will am Samstagnachmittag in Freiburg den Torrekord in der Bundesliga eintüten. Zudem stehen am vorletzten Spieltag spannende Duelle um Europa und gegen den Abstieg auf dem Programm. Die Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Beim Auswärtsspiel des FC Bayern am Samstag in der Bundesliga beim SC Freiburg (15.30 Uhr, Sky) geht es für die Mannschaft von Trainer Hansi Flick vor allem noch um ein Ziel: Stürmer Robert Lewandowski soll den Bundesliga-Torrekord von 40 Treffern in einer Saison knacken, den Gerd Müller 1971/72 ebenfalls im Bayern-Dress aufgestellt hatte. Ein Treffer fehlt Lewandowski dazu noch. Freiburg will sich mit einem Sieg gegen den frisch gebackenen Meister allerdings die Restchance auf die Europa Conference League wahren.

Anzeige

Im Rennen um Europa ist auch Eintracht Frankfurt gefordert: Mit einem Sieg bei Absteiger Schalke könnte die SGE vorübergehend wieder an Borussia Dortmund vorbei auf Platz vier ziehen. Mönchengladbach und Stuttgart sowie Leverkusen und Union spielen im direkten Duell um die Europa-Ränge. Im Keller kommt es indes zu einem Abstiegskrimi zwischen Hertha BSC und Köln. Bielefeld muss gegen Hoffenheim punkten. Der FC Augsburg könnte mit einem Sieg gegen Werder Bremen indes den Klassenerhalt perfekt machen – und die Abstiegssorgen der Bremer verschärfen.

Wegen des Endspiels am vergangenen Donnerstag müssen Pokalsieger Borussia Dortmund und Finalgegner RB Leipzig erst am Sonntagabend ran. Der BVB empfängt die formstarken Mainzer (18 Uhr), Leipzig bekommt es mit Wolfsburg zu tun (20.30 Uhr, beide Sky), das die Champions-League-Qualifikation mit einem Sieg perfekt machen könnte.