08. Januar 2022 / 14:24 Uhr

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem SC Freiburg, Bayer Leverkusen und RB Leipzig

Bundesliga-Konferenz im Liveticker mit dem SC Freiburg, Bayer Leverkusen und RB Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Vincenzo Grifo, Florian Wirtz und André Silva sind am Samstag in der Bundesliga gefordert.
Im Liveticker: Vincenzo Grifo, Florian Wirtz und André Silva sind am Samstag in der Bundesliga gefordert. © Getty Images/IMAGO/motivio (Montage)
Anzeige

In der Bundesliga sind am Samstagnachmittag die Verfolger aus Freiburg, Leverkusen und Hoffenheim gefordert. Außerdem will RB Leipzig seine Aufholjagd gegen Mainz 05 fortsetzen. Alle fünf Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

RB Leipzig will seine Aufholjagd in der Bundesliga mit einem Sieg gegen den FSV Mainz 05 starten. Zum Auftakt der Rückrunde empfängt der auf Platz zehn abgestürzte Vizemeister den einen Rang besser platzierten FSV (15.30 Uhr, Sky), der das Hinspiel trotz vieler Corona-Ausfälle mit 1:0 gewonnen hat. "Mainz hat eine robuste Mannschaft, die effektiven Fußball spielt", sagte Trainer Domenico Tedesco. Emil Forsberg und Konrad Laimer werden ihm verletzt fehlen. Zudem wurden Dani Olmo, Nordi Mukiele und Benjamin Henrichs am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet.

Anzeige

Der überraschende Tabellendritte aus Freiburg startet parallel gegen die schwer angeschlagene Arminia aus Bielefeld in die Rückrunde und will den neunten Saisonsieg einfahren. Bayer Leverkusen ist indes gegen Union Berlin gefordert. Nach drei Liga-Spielen ohne Sieg zum Ende der Hinrunde will das Team von Trainer Gerardo Seoane endlich wieder gewinnen. Außerdem spielen am Nachmittag noch Hoffenheim gegen Augsburg und Greuther Fürth gegen den VfB Stuttgart.

Im Topspiel am Abend kommt auf den Tabellen-Zweiten Borussia Dortmund am Samstag gleich eine schwere Aufgabe zu. Der BVB muss am Abend (18.30 Uhr, Sky) beim Tabellen-Sechsten Eintracht Frankfurt antreten. Am Sonntag spielt zunächst Hertha BSC gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr). Später ist dann der VfL Bochum gegen den VfL Wolfsburg gefordert (17.30 Uhr, beide DAZN).