03. April 2021 / 13:42 Uhr

Bundesliga im Liveticker: Borussia Mönchengladbach empfängt den SC Freiburg zum Duell um Europa

Bundesliga im Liveticker: Borussia Mönchengladbach empfängt den SC Freiburg zum Duell um Europa

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der SC Freiburg ist am Samstagabend bei Gladbach zu Gast.
Der SC Freiburg ist am Samstagabend bei Gladbach zu Gast. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Zur ungewöhnlichen Zeit am späten Samstagabend empfängt Borussia Mönchengladbach den SC Freiburg in der Bundesliga. Beide Teams brauchen dringend einen Sieg, um die Europapokal-Ränge nicht aus den Augen zu verlieren. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Nur drei Punkte Rückstand hat der SC Freiburg auf die internationalen Plätze. Auch deshalb reden die Freiburger längst nicht mehr vom Abstiegskampf, obwohl sie den Klassenerhalt im Normalfall erst feiern, wenn er auch praktisch feststeht. Stattdessen sprechen Kapitän Christian Günter und Torwart Florian Müller mittlerweile offen vom Europapokal als neuem Ziel. "Das erwarte ich fast von ihnen, dass sie das sagen. Sie sollen sich selber fordern und sich ein kleines bisschen Druck aufbauen", sagte Trainer Christian Streich. "Ich hoffe, ich sehe das auch auf dem Platz."

Anzeige

Im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (20.30 Uhr/DAZN) steht der SC also auf dem Europa-Prüfstand. Ein Punkt trennt beide Klubs in der Tabelle, mit einem weiteren Sieg würde Freiburg den Europa-Hoffnungen der Borussia also einen empfindlichen Dämpfer verpassen – und selbst einen weiteren Schritt Richtung internationaler Wettbewerb machen.

Gladbach muss indes auf zwei Stammspieler verzichten: Jonas Hofmann und Ramy Bensebaini. Hofmann ist nach seinem positiven Corona-Test bei der Nationalmannschaft weiter in Quarantäne. Bensebaini kassierte indes vor der Länderspielpause die fünfte Gelbe Karte. "Die vergangenen Wochen waren schwierig für uns. Jetzt gilt es für uns, nach vorne zu schauen. Wir haben weiterhin die Chance, um Europa zu kämpfen, und das wollen wir zusammen für diesen Verein schaffen", sagte Sportdirektor Max Eberl vor der Partie.