14. Januar 2022 / 15:24 Uhr

Bundesliga im Liveticker: Der BVB empfängt den SC Freiburg

Bundesliga im Liveticker: Der BVB empfängt den SC Freiburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Erling Haaland und der BVB treffen auf Freiburg mit Vincenzo Grifo.
Im Liveticker: Erling Haaland und der BVB treffen auf Freiburg mit Vincenzo Grifo. © Getty Images/IMAGO/MIS (Montage)
Anzeige

Mit einer Siegesserie will Borussia Dortmund in der Bundesliga näher an Spitzenreiter FC Bayern heranrücken. Erste Aufgabe am Freitagabend: Der Überraschungs-Vierte aus Freiburg. Kann der BVB gegen den SC bestehen? die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Noch einmal ernsthafte Bayern-Jäger oder doch nur die Besten vom Rest? Mit dem Top-Spiel gegen den Sensationsvierten aus Freiburg beginnen für Borussia Dortmund am Freitagabend (20.30 Uhr, DAZN) richtungsweisende Fußballwochen. Der Sieg gegen Eintracht Frankfurt und die Verkürzung des Rückstands auf den Branchenprimus aus München auf sechs Punkte haben dem BVB zum Rückrundenstart Mut gemacht. Um den Dauermeister wirklich zu gefährden, muss jedoch endlich die von Trainer Marco Rose geforderte "Nachhaltigkeit" her. Der BVB braucht eine Siegesserie.

Anzeige

Eine wichtige Rolle soll dabei Superstürmer Erling Haaland zukommen. Der 21-Jährige, dessen Zukunft beim BVB nach dieser Saison weiter unklar ist, trat zuletzt vor allem als Assistgeber und emotionaler Motivator auf. Zwei Spiele ist der Norweger nun schon torlos, was für seine Verhältnisse tatsächlich viel ist. "Grundsätzlich nagt das an Erling", sagte Rose am Donnerstag. "Er definiert sich über Tore."

Liveticker: BVB gegen SC Freiburg am Freitag, 14. Januar

Bei Haaland sei es wichtig, dass er seine «Lockerheit» nicht verliert. Rose gibt sich allerdings entspannt. "Es ist für mich keine Drama, wenn Erling mal zwei, drei, vier Spiele nicht trifft. Er wird irgendwann wieder treffen, und er wird irgendwann auch wieder viel treffen." Nach dem Kräftemessen mit Freiburg geht es für den BVB gegen den aktuellen Tabellendritten Hoffenheim und anschließend gegen den Fünften aus Leverkusen.