24. Oktober 2021 / 15:00 Uhr

Bundesliga im Liveticker: Der 1. FC Köln trifft auf Bayer Leverkusen

Bundesliga im Liveticker: Der 1. FC Köln trifft auf Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Jonas Hector und der FC empfangen Leverkusen mit Florian Wirtz.
Im Liveticker: Jonas Hector und der FC empfangen Leverkusen mit Florian Wirtz. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Derbyzeit am Rhein: Der 1. FC Köln empfängt am Sonntagnachmittag Bayer Leverkusen. Beide Teams haben in der Liga nach hohen Niederlagen Wiedergutmachung zu leisten. Für die Werkself könnte es mit drei Punkten wieder auf den dritten Platz gehen. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Der 1. FC Köln hat beim Rhein-Derby der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (15.30 Uhr, DAZN) nach Ansicht von Trainer Steffen Baumgart nur als Team eine Chance. "Das, was auf uns zukommen wird, ist eine der besten Mannschaften, die wir in Deutschland im Moment haben", sagte Baumgart am Freitag. "Das heißt, wenn wir bestehen wollen, geht es darum, dass wir das nur als Mannschaft können." Die Kölner müssen auch im Duell gegen den Nachbarn auf Mittelfeldspieler Ellyes Skhiri verzichten. Der 26-Jährige hatte sich vor rund zwei Wochen am Knie verletzt und wird auch gegen Leverkusen fehlen. Umso mehr hofft Baumgart auf eine starke Mannschaftsleistung. "Gerade gegen Mannschaften, die eine höhere Qualität haben, schaffst du das nur als Kollektiv", sagte er.

Anzeige

Der FC rechnet mit rund 50.000 Zuschauern. Baumgart setzt auf die Unterstützung der Fans. "Ich hoffe dann auch für die Kölner, dass sie uns bis zur letzten Minute entsprechend unterstützen und wir das Feuer auf dem Platz entfachen können und es einfach nur ein schönes Derby wird."

Die Partie beschäftigt auch die Kölner Polizei. Mehr als 500 Polizistinnen und Polizisten, Diensthunde und Pferde seien bei dem Risikospiel am Sonntag im Einsatz, hieß es am Freitag. Man werde alles dafür tun, «um Gewalt, die Chaoten beim Platzsturm in Genk am vergangenen Dienstag gezeigt haben, von vornherein zu unterbinden». Bei dem Youth-League-Spiel der Kölner U19-Mannschaft beim belgischen Verein KRC Genk waren mehrere vermummte Zuschauer auf den Platz gestürmt und hatten unter anderem Pyrotechnik gezündet. Anhand von Video- und Fotoaufnahmen habe man 23 Männer aus dem Umfeld von Ultra-Gruppierungen identifiziert, teilte die Polizei mit.