07. August 2022 / 12:08 Uhr

Bundesliga im Liveticker: Der 1. FC Köln empfängt den FC Schalke 04

Bundesliga im Liveticker: Der 1. FC Köln empfängt den FC Schalke 04

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Jonas Hector und der 1. FC Köln treffen auf Schalke mit Maya Yoshida.
Im Liveticker: Jonas Hector und der 1. FC Köln treffen auf Schalke mit Maya Yoshida. © Getty Images/IMAGO/Team 2 (Montage)
Anzeige

Nach einem Jahr Zweitklassigkeit will der FC Schalke 04 erfolgreich in die Bundesliga-Saison starten. Am Sonntag bei Europapokalteilnehmer 1. FC Köln wartet auf das Team des neuen Trainers Frank Kramer aber ein schwierige Aufgabe. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Mit einem Fußball-Festtag will der FC Schalke 04 die Mission Klassenerhalt angehen. Beim 1. FC Köln bestreitet der FC Schalke 04 nach einem Jahr Zweitklassigkeit endlich wieder ein Bundesligaspiel. "Das haben wir uns verdient. Wir haben uns ein Jahr den Arsch aufgerissen, um jetzt da zu sein", sagte Sportdirektor Rouven Schröder. Der 46-Jährige hatte in diesem Sommer keinen leichten Job. Auf den Aufstieg folgte für die Gelsenkirchener der nächste Umbruch im Kader. Zahlreiche Spieler verließen den Klub oder sollen noch gehen. Beim 5:0 am vergangenen Wochenende im DFB-Pokal gegen den Bremer SV standen gleich sieben Neuzugänge in der Schalker Startelf. Reicht das für die Bundesliga?

Anzeige

Eine erste Antwort auf diese Frage soll es am Sonntag (17.30 Uhr, live mit DAZN [Anzeige]) im Kölner Stadion geben. "Wir sind bereit, herauszufordern", sagte Schröder und betont: "Wir sind der Außenseiter gegen ganz viele Gegner." Der Sportdirektor und seine Kollegen in verantwortlichen Positionen wissen, dass die Erwartungshaltung bei Traditionsklubs wie dem FC Schalke schnell mal ins Unrealistische abdriften. Bewusst betonen sie daher seit Wochen fast mantraartig: Das Ziel ist der Klassenerhalt. "Nichts anderes zählt", wie Schröder sagt. "Wir haben uns das ganz klar auf die Fahne geschrieben: Wir werden den Respekt und die Bodenhaftung nicht verlieren."

Gastgeber Köln hat Wiedergutmachungsbedarf: Nach dem überraschenden Pokal-Aus bei Jahn Regensburg wollen sich die Kölner im ersten Heimspiel keinen Fehlstart leisten. Doch Trainer Steffen Baumgart weiß, dass der siebte Tabellenplatz der abgelaufenen Saison kein Selbstläufer für eine weitere erfolgreiche Saison sein wird. "Es wird schwer genug, dass wieder so hinzubekommen", befand Baumgart. "Wir gehören zu den Mannschaften, die darum kämpfen gut zu starten und drin zu bleiben", sagte der FC-Coach und warnte davor, die Schalker zu unterschätzen.