09. Juni 2022 / 12:00 Uhr

Neue Bundesliga-Marktwerte: Keiner ist wertvoller als Christopher Nkunku - Leroy Sané unter größten Verlierern

Neue Bundesliga-Marktwerte: Keiner ist wertvoller als Christopher Nkunku - Leroy Sané unter größten Verlierern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während die Form- und Marktwertkurve von Christopher Nkunku (l.) steilt bergauf geht, scheint Leroy Sané aktuell Ladehemmungen zu haben. 
Während die Form- und Marktwertkurve von Christopher Nkunku (l.) steilt bergauf geht, scheint Leroy Sané aktuell Ladehemmungen zu haben.  © Getty Images (Montage)
Anzeige

Das Portal Transfermarkt.de hat die Marktwerte in der Bundesliga einem Update unterzogen. Für Christopher Nkunku von RB Leipzig gab es ebenso ein ein deutliches Plus wie für Bayern-Juwel Jamal Musiala. Dessen Teamkollege Leroy Sané hingegen wurde abgewertet. 

Nach Abschluss der Spielzeit 2021/22 hat das Portal Transfermarkt.de die Marktwerte der Bundesliga-Profis aktualisiert und an die Entwicklungen der abgelaufenen Rückrunde angepasst. Der größte Gewinner ist - wenig überraschend - derjenige, der auch als besten Bundesliga-Spieler der Saison ausgezeichnet wurde: Christopher Nkunku. Der Topscorer von RB Leipzig (20 Tore, 15 Vorlagen) legt satte 15 Millionen Euro zu und ist uns 80 Millionen Euro wert.

Anzeige

Da Spitzenreiter Erling Haaland (150 Mio. Euro) die Bundesliga bekanntlich Richtung England zu Manchester City verlassen wird, gibt es künftig keinen Profi in Deutschland, der wertvoller ist als Nkunku. Den Platz an der Sonne teilt der Franzose sich fortan mit dem Dortmunder Jude Bellingham, der durch ein Plus von fünf Mio. Euro ebenfalls auf 80 Mio. Marktwert steigt, und Bayern-Star Joshua Kimmich der von 85 Mio. auf 80 Mio. Euro abgewertet wurde.

Weitere große Gewinner des Updates sind Bayern-Youngster Jamal Musiala, der um zehn Mio. auf 65 Mio. Marktwert klettert und Leverkusen-Stürmer Patrik Schick, der ebenfalls um zehn Mio. aufgewertet wurde und nun mit einem Marktwert von 50 Mio. Euro gelistet wird.

Anzeige

Wo Gewinner sind, da gibt es auch immer Verlierer. Die zwei größten sind Leroy Sané und Raphael Guerreiro, die jeweils zehn Mio. Euro an Wert einbüßen. Nationalspieler Sané fällt von 70 Mio. auf 60 Mio. Euro, BVB-Star Guerreiro hat einen neuen Marktwert von 25 Mio. Euro. Weitere Verlierer des Updates: Marcel Sabitzer (Bayern; von 22 auf 15 Mio.), Giovanni Reyna (BVB; von 42 auf 35 Mio.) und Yussuf Poulsen (Leipzig; von 21 auf 14 Mio.) verloren jeweils sieben Mio. Euro.