19. Oktober 2020 / 18:49 Uhr

Entscheidung gefallen: Nur 300 Fans für Revierderby zwischen BVB und FC Schalke 04 erlaubt

Entscheidung gefallen: Nur 300 Fans für Revierderby zwischen BVB und FC Schalke 04 erlaubt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 300 Fans dürfen das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im Stadion verfolgen.
300 Fans dürfen das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im Stadion verfolgen. © imago images/Eibner/Montage
Anzeige

Es gab für dieses Duell schon beeindruckendere Kulissen, aber immerhin wird das erste Revierderby der Saison 2020/21 nicht zum Geisterspiel. 300 Fans dürfen die Partie im Signal Iduna Park verfolgen und den BVB anfeuern.

Lediglich 300 Besucher dürfen am kommenden Samstag (18.30 Uhr/Sky) das Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 in der Bundesliga im Stadion verfolgen. Wie der BVB am Montag mitteilte, hat das zuständige Gesundheitsamt aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen zum Schutz vor Neuinfektionen nicht mehr Zuschauer genehmigen können.

Anzeige

Die 300 Plätze werden nun unter den 35.000 Dauerkarteninhabern und Vereinsmitgliedern aus Nordrhein-Westfalen verlost, die sich um Eintrittskarten für das Revierderby beworben hatten. Bei den Heimspielen des BVB gegen Borussia Mönchengladbach und den SC Freiburg waren in dieser Saison zuvor noch 9300 beziehungsweise 11.500 Fans zugelassen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Derby gegen Schalke fand in der vergangenen Saison sogar komplett ohne Fans statt. Der BVB geht derzeit davon aus, dass auch für das erste Champions-League-Heimspiel dieser Saison gegen Zenit St. Petersburg am 28. Oktober lediglich 300 Tickets vergeben werden können.