31. März 2020 / 16:26 Uhr

Bundesliga-Spiele im Free-TV nach Wiederbeginn? Das sagt DFL-Boss Christian Seifert

Bundesliga-Spiele im Free-TV nach Wiederbeginn? Das sagt DFL-Boss Christian Seifert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundesliga-Spiele im Free-TV: DFL-Boss Seifert schätzt die Lage ein.
Bundesliga-Spiele im Free-TV: DFL-Boss Seifert schätzt die Lage ein. © Maja Hitij/Getty Images, Montage
Anzeige

Rund 20 Millionen Menschen verfolgen laut Deutscher Fußball-Liga die Bundesliga an jedem Wochenende vor dem Fernseher oder im Stadion. Auch nach dem Re-Start der Liga hofft DFL-Boss Christian Seifert auf ähnliche Zahlen. Im Free-TV sollen die Spiele aber nicht unbedingt laufen.

Anzeige

Seit Dienstagmittag ist klar: Die Bundesliga wird bis mindestens Ende April pausieren. Ein Re-Start soll dann nach Möglichkeit am ersten Mai-Wochenende erfolgen. Im Idealfall würde dann die Saison bis Ende Juni durchgespielt, sagte DFL-Boss Christian Seifert. Allerdings sollen dann alle Spiele als Geisterspiele - heißt ohne Zuschauer - stattfinden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Das wirft die Frage auf: Werden dann die Bundesliga-Spiele für viele Leute zugänglich sein? Immerhin hätten die Spiele am Wochenende zusammengerechnet etwa 20 Millionen Menschen verfolgt - im Stadion und vor den TV-Bildschirmen. DFL-Boss Christian Seifert wollte am Dienstag aber noch keine konkreten Äußerungen tätigen, ob nun andere TV-Modelle vorstellbar seien.

Spiele im Free-TV? DFL würde "vertragsbrüchig werden"

Er schloss allerdings auch, dass Spiele komplett unverschlüsselt gezeigt würden - zumindest von der DFL. Dies "würde das auch die Rechte anderer Partner beeinträchtigen", sagte Seifert. Etwa Sponsoren. "Alles frei für alle zugänglich zu machen, würde nicht gehen, weil wir vertragsbrüchig werden würden", so der DFL-Boss.

Seifert hofft allerdings, dass man mit der Rückkehr der Bundesliga auch "Medieninhalt" hätte, "den man bereits kennt. Wir haben mit Abstand die flächendeckendste Berichterstattung zum Thema Profifußball", sagte Seifert. Allerdings machte er auch Hoffnung, dass es weitere Maßnahmen geben wird. Man sei deshalb mit den Rechteinhabern Sky und DAZN im Austausch. Beide Unternehmen würden sich sehr kooperativ zeigen.

Gegen die Langeweile in der Corona-Quarantäne: Das sind die besten Sportfilme aller Zeiten

Von Klassiker über Drama bis Komödie: Das sind die besten Sportfilme für die Corona-Quarantäne.  Zur Galerie
Von Klassiker über Drama bis Komödie: Das sind die besten Sportfilme für die Corona-Quarantäne.  ©

Sky wollte Spiele im Free-TV zeigen

Schon vor der Coronavirus-Pause wollte Sky eigentlich die Geisterspiele in der 1. und 2. Bundesliga im Free-TV zeigen. Über den hauseigenen Gratis-Sender Sky Sport News sollte erst die Konferenz der Bundesliga, am Sonntag dann der zweiten Liga übertragen werden. Doch die Spieltage wurde dann gänzlich abgesagt.