29. Juli 2020 / 18:31 Uhr

Testspiele der Bundesliga-Klubs: Erste Highlights stehen fest - Bayern trifft auf Marseille, SGE empfängt Kovac-Klub 

Testspiele der Bundesliga-Klubs: Erste Highlights stehen fest - Bayern trifft auf Marseille, SGE empfängt Kovac-Klub 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit mehreren Testspielen bereiten sich der FC Bayern und Borussia Dortmund auf die kommende Bundesliga-Saison vor.
Mit mehreren Testspielen bereiten sich der FC Bayern und Borussia Dortmund auf die kommende Bundesliga-Saison vor. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die noch im Europapokal vertretenden deutschen Klubs bereiten sich mit Testspielen auf die nächsten wichtigen Aufgaben vor. Vor allem der FC Bayern und Eintracht Frankfurt haben dafür attraktive Gegner gewinnen können. Doch auch die Teams, die erst im Rahmen der neuen Saison wieder Pflichtspiele bestreiten werden, haben bereits Gegner gefunden. 

Anzeige

Die Vorzeichen für die Klubs aus der Bundesliga könnten in diesem Jahr kaum unterschiedlicher sein. Einige Klubs befinden sich aufgrund der Verschiebungen der Spiele in der Europa League und Champions League noch immer im Wettkampfmodus und treten schon bald wieder in wichtigen Spielen gegen internationale Topgegner an. Die restlichen Teams haben noch lange Zeit, bis es am 18. September mit der Liga-Neuauflage wieder losgeht. Doch auch sie wollen sich natürlich auf die neue Saison vorbereiten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für die beiden noch in der Champions League vertretenden Klubs FC Bayern (8. August, Achtelfinalrückspiel gegen Chelsea) und RB Leipzig (13. August, Viertelfinale gegen Atlético Madrid) ist es daher wichtig, sich in Form zu bringen. Die Bayern haben daher einen Test mit dem französischen Topteam Olympique Marseille für den kommenden Freitag vereinbart. Anpfiff am FC Bayern Campus ist um 16 Uhr. Bei der Partie können keine Zuschauer anwesend sein, sie wird aber bei Magenta Sport übertragen. RB Leipzig testet hingegen gegen einen Bundesliga-Konkurrenten. Bereits am Donnerstag trifft die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Leipzig auf den VfL Wolfsburg (Anpfiff um 16 Uhr).

Monaco gastiert in Frankfurt: Wiedersehen mit Trainer Niko Kovac

Der VfL ist ebenso wie Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen noch in der Europa League vertreten. Für die Wölfe ist der Test gegen die Leipziger also auch ein wichtiger Vergleich, um sich auf das Achtelfinalhinspiel bei Schachtar Donezk (5. August) vorzubereiten. Für die Eintracht aus Frankfurt ist der für kommenden Samstag (18 Uhr) geplante Heim-Test gegen die AS Monaco sehr speziell. Das Match gegen die Franzosen ist nicht nur ein interessantes Spiel, sondern bedeutet gleichzeitig das Wiedersehen mit Niko Kovac. Der Ex-Coach der Eintracht hatte erst vor kurzem einen Vertrag bis 2023 bei den Monegassen unterschrieben.

Sané, Schick & Co.: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2020

Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. Zur Galerie
Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. ©

Auch beim BVB, der nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen PSG nicht mehr international dabei ist, sind erste Testspiele geplant. Im Rahmen des Sommerfahrplans trifft der Klub am 12.8 auf den SC Altach (17 Uhr). Zudem treffen die Schwarz-Gelben am 22. August in einem Mini-Turnier in Duisburg (Start 15.30 Uhr) auf den gastgebenden MSV Duisburg und Feyenoord Rotterdam. Am 28. August folgen im BVB-Trainingszentrum die Spiele gegen den SC Paderborn und den VfL Bochum (Anpfiff noch unklar). Zudem trifft Schalke auf den VfL Osnabrück (9. August), Viktoria Köln (2. September) und VfL Bochum (5. September). Borussia Mönchengladbach empfängt am 15. August den MSV Duisburg (14 Uhr) und eine Woche später in Harsewinkel-Marienfeld auf den SC Paderborn (15 Uhr).

Stuttgart testet gegen Marseille - Werder trifft auf Robben-Klub

Auch der VfB Stuttgart hat im Rahmen seiner Vorbereitung auf die neue Saison einen attraktiven Gegner vor der Brust. Am 14. August tritt der VfB bei Olympique Marseille an (17 Uhr). Werder Bremen empfängt im Rahmen seiner Vorbereitung am 5. September Zweitligist Hannover 96 (15.30 Uhr). Zudem treffen die Werderaner in Lohnde auf den niederländischen Erstligisten FC Groningen (29. August, 17 Uhr). Dabei könnte es für einige bundesligaerfahrene Werder-Spieler zum Wiedersehen mit Ex-Bayern-Star Arjen Robben kommen. Der Niederländer kehrte aus Liebe zu seinem Heimatklub auf die Profifußball-Bühne zurück. Im Sommer 2019 hatte er eigentlich seine Karriere für beendet erklärt.