15. Januar 2022 / 13:11 Uhr

Bundesliga-Topspiel im Liveticker: Gladbach empfängt Bayer Leverkusen

Bundesliga-Topspiel im Liveticker: Gladbach empfängt Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Lars Stindl und Borussia Mönchengladbach treffen auf Leverkusen mit Florian Wirtz.
Im Liveticker: Lars Stindl und Borussia Mönchengladbach treffen auf Leverkusen mit Florian Wirtz. © Getty Images/IMAGO/Laci Perenyi/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Prestige-Duell im Bundesliga-Topspiel: Am Samstagabend empfängt Borussia Mönchengladbach die Werkself von Bayer Leverkusen. Für Gladbach geht es darum, die schlechte Bilanz gegen den Rivalen aufzubessern. Leverkusen sucht den Weg aus der Mini-Krise. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Nach dem euphorischen 2:1-Sieg über den FC Bayern zum Start ins neue Bundesliga-Jahr will Borussia Mönchengladbach am Samstag nachlegen. Im Topspiel am Abend (18.30 Uhr, Sky) geht es gegen Bayer Leverkusen. Mit dem rheinischen Nachbar kommt allerdings ein Angstgegner in den Borussia Park: Von den letzten zwölf Heimspielen gegen die Werkself verlor Gladbach ganze sechs. Diese Quote soll nun aufgebessert werden: "Wenn wir in einen guten Lauf reinkommen, könnten wir einiges gutmachen", sagte Trainer Adi Hütter mit Blick auf die schwache Hinrunde seiner Mannschaft. "Wir müssen schauen, dass wir die Leistung, die wir gegen Bayern gezeigt haben, bestätigen", so Hütter.

Anzeige

Die Gäste wollen sich indes aus einem Mini-Tief befreien: Fünf Spiele ist Bayer derzeit sieglos. Nach dem 2:2 gegen Union Berlin zum Jahresauftakt soll es in Gladbach nun wieder drei Punkte geben: "Zuversichtlich" zeigte sich Trainer Gerardo Seoane im Hinblick darauf. "Die Mannschaft war sehr fokussiert und hat sich in der Aufarbeitung des Spiels gegen Union Berlin selbstkritisch gezeigt", so der Schweizer.

Liveticker: Gladbach gegen Bayer Leverkusen am Samstag, 15. Januar

Aus Sicht von Seoane sind die Wechselspekulationen um Mittelfeldspieler Nadiem Amiri nicht ganz unbegründet. "Ich kann nur sagen: Es ist Januar, offenes Transferfenster, da gehören Spekulationen dazu. Ich habe eure Meldungen alle auch gelesen. Ein bisschen ist dran, ein bisschen ist dazugedichtet", sagte der 43-Jährige am Freitag auf einer Pressekonferenz. Seoane ergänzte mit Blick auf das Gladbach-Spiel: "Aber das interessiert mich als Trainer einen Tag vor dem Spiel nicht. Ich bin froh, dass er aus der Quarantäne ist. Er ist gesund, konnte jetzt die letzten zwei Einheiten machen. Er hat einen guten Eindruck hinterlassen und steht darum auch zur Verfügung."