14. März 2020 / 18:13 Uhr

BVB trainiert normal, Frankfurt "außergewöhnlich": So überbrücken die Bundesliga-Klubs die Zwangspause

BVB trainiert normal, Frankfurt "außergewöhnlich": So überbrücken die Bundesliga-Klubs die Zwangspause

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wie trainieren die Bundesligisten in nächster Zeit? Der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Überblick.
Wie trainieren die Bundesligisten in nächster Zeit? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick. © imago images
Anzeige

Borussia Dortmund setzt seinen Trainingsbetrieb trotz der Coronavirus-Pandemie zunächst fort, als wäre nichts gewesen - andere Klubs reagieren drastisch auf die sich stetig verändernde Lage. Was machen die Klubs im Einzelnen? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige
Anzeige

An einen halbwegs geordneten Spielbetrieb ist in der Bundesliga derzeit nicht zu denken. Drei Wochen lang müssen FC Bayern, BVB & Co. wegen der Coronavirus-Pandemie zwangsweise pausieren. Die DFL sagte am Freitag auch den aktuellen Spieltag ab, nachdem es zuvor bereits die beiden nächsten Wochenenden erwischte. Ob und wann es Anfang April wirklich weitergeht, ist völlig ungewiss.

Am Montag soll von einer Mitgliederversammlung der DFL entschieden werden, wann und wie die Bundesliga-Saison fortgesetzt wird. Davon wollen die meisten Klubs ihr weiteres Vorgehen abhängig machen. Wie die Vereine der Bundesliga im Einzelnen mit der Krise umgehen, hat der SPORTBUZZER zusammengetragen.

FC Bayern München

Die Spieler des FC Bayern haben für Sonntag und Montag individuelle Trainingspläne von Chefcoach Hansi Flick und seinem Trainerteam erhalten. Zuhause sollen sie sich fit halten. Anschließend will man planen, wie es weitergeht.

Borussia Dortmund

Der BVB trainiert vorerst ganz normal weiter. "Die Mannschaft steht auf dem Platz und trainiert", sagte ein Sprecher. "Der Trainer handhabt es wie nach einem normalen Spiel: Erst Training, anschließend bis Anfang der Woche frei. Dann sehen wir weiter." Das Training findet aber bereits seit Tagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Mehr vom SPORTBUZZER

RB Leipzig

Die Spieler des Tabellendritten wurden nach dem heutigem Vormittags-Training von Markus Krösche und Cheftrainer Julian Nagelsmann in einen Kurzurlaub bis Freitag geschickt. Es gibt individuelle Trainingspläne, ein Reiseverbot für alle und die Maßgabe, größere Menschenversammlungen zu meiden. Akademie und Geschäftsstelle arbeiten mit Mindestbesetzung weiter, das Gros der Angestellten wurde in den Home-Office-Status versetzt. "Wir müssen uns dieser Situation stellen", sagte Krösche, "es ist für uns alle ein großer Einschnitt und eine Herausforderung."

Borussia Mönchengladbach

Gladbach wird den Trainingsbetrieb aufrechterhalten. Laut Plan ist die nächste Partie derzeit für den 3. April bei Werder Bremen angesetzt. "Auf diesen Termin stellen wir momentan unsere Planungen ab", erklärte Borussias Sportdirektor Max Eberl. "Das Spiel in Bremen ist in drei Wochen, es macht also keinen Sinn, die Spieler jetzt für einen längeren Zeitraum in den Urlaub zu schicken. Wir müssen die Mannschaft gesund und fit halten und wir wollen gut vorbereitet sein, wenn wieder gespielt werden kann." Auf dem Klubgelände ist es aber leerer als sonst, 80 Prozent der Mitarbeiter sind zurzeit im Home Office.

Internationale Pressestimmen zum Corona-Stillstand: "Wir werden sogar den VAR vermissen"

Fast überall auf der Welt steht der Sport wegen der Coronavirus-Pandemie still. Die internationale Presse ist bestürzt. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zusammengetragen - klickt euch durch! Zur Galerie
Fast überall auf der Welt steht der Sport wegen der Coronavirus-Pandemie still. Die internationale Presse ist bestürzt. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zusammengetragen - klickt euch durch! ©

Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen hat in den kommenden Tagen trainingsfrei. Bayer-Coach Peter Bosz gab seinen Spielern nach einer Einheit am Samstagvormittag bis einschließlich Dienstag frei. "Das hat aber aktuell nichts mit der Coronavirus zu tun, sondern weil wir zuletzt viele Englische Wochen hatten. Die Pause dient zur Regeneration", sagte ein Klubsprecher. Erst am Mittwoch sei das nächste Mannschaftstraining geplant.

FC Schalke 04

Schalke-Trainer David hat seine Spieler über das Wochenende nach Hause geschickt und ihnen das Reisen untersagt. "Sie haben die Auflage, sich zu Hause aufzuhalten und möglichst keine langen Reisen zu unternehmen", sagte ein Klubsprecher. Am Montag kommen die Spieler wieder zusammen, aber nicht zum Training. Stattdessen soll ein Laktattest absolviert werden, um gegebenenfalls individuelle Trainingspläne erstellen zu können. Um Ansteckungen zu verhindern, werden die Tests in kleinen Gruppen von ein bis zwei Spielern durchgeführt.

VfL Wolfsburg

Trainer Oliver Glasner trainiert mit dem VfL Wolfsburg am Samstag und Sonntag, anschließend wird man sich nach der DFL-Versammlung entscheiden, wie man weiter verfährt.

1. FC Köln

Von den Kölnern gibt es noch keine Informationen zum weiteren Vorgehen. "Alle weiteren Fragen, die sich aus der Absage ergeben, wird der FC im Laufe der kommenden Woche nach der Vollversammlung der DFL klären", teilten die Rheinländer am Freitag mit.

SC Freiburg

Wie es mit dem Training der Mannschaft von Trainer Christian Streich weitergeht, soll am Montag nach der Mitgliederversammlung der DFL und den Beratungen über das weitere Vorgehen entschieden werden. Sonntag und Montag haben die Spieler frei. Samstag fand noch ein Teamtraining statt. Der Fanshop wurde geschlossen.

Eintracht Frankfurt

Das Training für die kommende Woche haben die Hessen ausgesetzt, die nächste Einheit ist erst für den 23. März angesetzt. Die Spieler bekommen individuelle Trainingspläne ausgehändigt und halten sich selbstständig fit. Neben dem Training stehen den Spielern die Fitnessräume und Trainingsbereiche in der Commerzbank-Arena zur Verfügung, teilte der Klub mit. "Diese werden ab sofort täglich von einer Spezialfirma fachmännisch desinfiziert und gereinigt", hieß es. Am Dienstag wird die gesamte Mannschaft einen Laktattest durchführen.

"Es ist eine außergewöhnliche Situation, die auch von uns außergewöhnliche Maßnahmen erfordert", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. "Die Jungs sollen in den kommenden Tagen möglichst auf soziale Kontakte abseits der eigenen Familie verzichten. Reisen oder Heimatbesuche unserer ausländischen Spieler müssen ausbleiben."

TSG Hoffenheim

Hoffenheim plant vorerst einen normalen Trainingsablauf als Vorbereitung auf das Heimspiel am 4. April gegen den 1. FC Köln. Nach einer kurzen Samstagseinheit als Ersatz für das ausgefallene Spiel gegen Hertha BSC soll es von Dienstag an für den Rest der Woche mit dem Mannschaftstraining weitergehen.

Union Berlin

Die Mannschaft bekommt nach einer Informationsrunde am Samstagvormittag zunächst für einige Tage frei, erklärte Präsident Dirk Zingler. Eine Stunde wurde gesprochen. "Wir haben uns insgesamt noch mal als Verein positioniert. Präsident Dirk Zingler, Trainer Urs Fischer und ich haben geredet", sagte Geschäftsführer Oliver Ruhnert. "Wir haben gesagt, dass wir uns erst einmal anschauen, wie sich das Ganze anlässt. Im Moment haben die Gegebenheiten in Deutschland Vorrang." Die Spieler erhalten individuelle Trainingspläne und können allein auf dem Gelände arbeiten. Ein Mannschaftstraining soll es erst am Freitag wieder geben.

Hertha BSC

Mit individuellen Trainingsplänen sind die Profis von Hertha BSC in eine kurze Pause gegangen. Nach der sofortigen Aussetzung des Spielbetriebs sollen sich weitere Maßnahmen von den Beschlüssen der DFL-Generalversammlung am Montag ableiten. Der derzeitige Zeitplan sieht vor, dass am Dienstag das Teamtraining fortgesetzt wird. Alle Spieler sind weiter in Berlin.

Mehr vom SPORTBUZZER

FC Augsburg

Nach der Absage des für Sonntag angesetzten Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg wollen die Augsburger Profis den Trainingsbetrieb in den kommenden Tagen fortführen. Am Samstag sollte unter dem neuen Trainer Heiko Herrlich wie geplant trainiert werden. Alle Einheiten finden allerdings wegen der aktuellen Situation nicht öffentlich statt. Der Verein erklärte außerdem, seinen "Geschäftsbetrieb" auf ein Minimum reduzieren zu wollen.

1. FSV Mainz 05

Mainz 05 seinen Profis für Sonntag und Montag frei gegeben. Von Dienstag an solle das Training ohne Zuschauer fortgesetzt werden, teilte der Klub mit. Wegen der Pandemie haben die Rheinhessen außerdem ihre für den 20. April geplante außerordentliche Mitgliederversammlung abgesagt.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf stellt das Training seiner Mannschaft vorerst ein. Der Klub teilte am Samstag mit: "Das Team steht heute noch einmal auf dem Trainingsplatz. Morgen und am Montag hat die Mannschaft trainingsfrei. Danach wird entschieden, wie es mit dem Trainingsbetrieb weitergeht."

Werder Bremen

Das Team von Florian Kohfeldt bekommt das Wochenende frei. Ab Montag beginnt wieder das normale Training - so ist der Plan. "Wir haben entschieden, die Mannschaft erst einmal zwei Tage nach Hause zu schicken", sagte Sportchef Frank Baumann. "Das ist eine komplett neue Situation, die in der Form in der Bundesliga noch niemand erlebt hat. Uns ist klar, dass die Mannschaft jetzt erst einmal runterkommen sollte. Denn die Situation um den Virus ist keine, die vor den Spielern oder ihren Familien Halt macht."

40 ehemalige Profis von Werder Bremen und was aus ihnen wurde

Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! Zur Galerie
Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! ©

SC Paderborn

Nach dem positiven Coronavirus-Test bei Abwehrspieler Luca Kilian hat der SCP Teile seiner Mannschaft für 14 Tage unter häusliche Quarantäne gestellt. Zuvor hatte der Teamarzt insgesamt 45 Tests auf das Virus bei Spielern und Betreuern durchgeführt. "Für Spieler und Mitarbeiter, die seit dem 5. März keinen direkten Kontakt zu Kilian hatten, geht das Leben vorerst „normal“ weiter", hieß es. Der Trainingsbetrieb beim Aufsteiger wurde vorerst eingestellt.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt