01. August 2020 / 13:47 Uhr

Trainingslager und Testspiele mit Fragezeichen: Der Sommerfahrplan von FC Bayern, BVB und Co.

Trainingslager und Testspiele mit Fragezeichen: Der Sommerfahrplan von FC Bayern, BVB und Co.

Christian Müller
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bereiten sich mit ihren neuen Mannschaften auf die Saison vor: Bayern-Zugang Leroy Sané und BVB-Top-Talent Youssoufa Moukoko.
Bereiten sich mit ihren neuen Mannschaften auf die Saison vor: Bayern-Zugang Leroy Sané und BVB-Top-Talent Youssoufa Moukoko. © Getty Images/imago images/Kirchner-Media/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Einige Bundesliga-Teams haben bereits das Training für die neue Saison aufgenommen. Doch die Vorbereitung ist in diesem Sommer eine große Herausforderung, weil es wegen der Coronavirus-Pandemie viele Unklarheiten bei Testspielen und Trainingslagern gibt. Der SPORTBUZZER-Überblick.

Anzeige
Anzeige

Einige Mannschaften aus der Bundesliga haben bereits das Training für die neue Saison aufgenommen, andere haben - so wie Vizemeister Borussia Dortmund - lediglich die Leistungsdiagnostik absolviert und steigen erst im August in das eigentliche Training ein. Bis zum geplanten Start der neuen Bundesliga-Spielzeit am Wochenende rund um den 18. September bleibt noch viel Zeit. Wegen der Coronavirus-Pandemie haben die Klubs noch viele offene Stellen in ihren Sommerfahrplänen, die zu diesem Zeitpunkt normalerweise längst durchgetaktet sind. Der SPORTBUZZER nimmt die Termine der Teams für Testspiele, Trainingslager und Co. bis zur ersten Runde im DFB-Pokal, die schon ausgelost ist, unter die Lupe.

Galerie: Der Sommerfahrplan der Bundesliga-Vereine im Überblick:

Sommerfahrplan der Bundesliga-Klubs: FC Bayern, BVB und Co. in der Vorbereitung

<b>FC Bayern München:</b> <b>Trainingsauftakt:</b> 20. Juli. <b>Trainingslager:</b> derzeit nicht geplant. <b>Testspiele:</b> Olympique Marseille (1:0). <b>Pflichtspiele:</b> Champions-League, Achtelfinale-Rückspiel gegen FC Chelsea (8. August, 21 Uhr); DFB-Pokal, 1. Runde gegen Pokalsieger Mittelrhein (12. September, genauer Termin offen) Zur Galerie
FC Bayern München: Trainingsauftakt: 20. Juli. Trainingslager: derzeit nicht geplant. Testspiele: Olympique Marseille (1:0). Pflichtspiele: Champions-League, Achtelfinale-Rückspiel gegen FC Chelsea (8. August, 21 Uhr); DFB-Pokal, 1. Runde gegen Pokalsieger Mittelrhein (12. September, genauer Termin offen) ©

Einige wenige Testspiele sind bereits absolviert. So hat der FC Bayern München am Freitag bereits gegen Olympique Marseille gespielt - und beim Comeback von Niklas Süle 285 Tage nach dessen Kreuzbandriss durch einen Treffer von Flügelstürmer Serge Gnabry mit 1:0 gewonnen. Doch es gibt auch Mannschaften, die überhaupt noch keine Testpartien festgelegt haben - so wie Bayer Leverkusen. Dabei ist die Werkself um den umworbenen Kai Havertz ab Anfang August schon gefordert, weil die Truppe von Trainer Peter Bosz an der Forsetzung der Europa League teilnimmt und dabei das Rückspiel gegen die Glasgow Rangers bestreiten muss.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kaum anders verhält es sich mit den Trainingslagern. Immerhin ein Drittel der Liga, also sechs Vereine, hatten ein Sommercamp mit Stand Ende Juli entweder nicht geplant oder die Entscheidung darüber noch nicht getroffen. Selbst die Bayern, die von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie weit weniger betroffen sein dürften als kleinere Klubs, planen bislang kein Trainingslager. Ein Grund könnte die Terminnot sein: Denn der Doublesieger muss mit Trainer Hansi Flick ab dem 8. August in der Champions League ran - beginnend mit dem Rückspiel gegen den FC Chelsea, den neuen Klub des Ex-Leipzigers Timo Werner. Durch den 3:0-Hinspielsieg im Februar - vor der Corona-Unterbrechung - haben die Münchener beste Aussichten, das Viertelfinale zu erreichen und am Finalturnier in Lissabon teilzunehmen.