03. März 2020 / 13:43 Uhr

Zeitplan, Pakete, Free-TV: DFL nennt weitere Details zur Vergabe der Bundesliga-Rechte

Zeitplan, Pakete, Free-TV: DFL nennt weitere Details zur Vergabe der Bundesliga-Rechte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DFL-Chef Christian Seifert will bei der Vergabe der Bundesliga-Medienrechte erneute eine deutliche Steigerung der Rechtesumme erzielen.
DFL-Chef Christian Seifert will bei der Vergabe der Bundesliga-Medienrechte erneute eine deutliche Steigerung der Rechtesumme erzielen. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Für DAZN, Sky und Co. steht ein heißer Frühling an: Die Bundesliga hat die TV-Rechte ab der Saison 2021/22 ausgeschrieben. Darin sind einige Neuerungen enthalten - die DFL gab am Dienstag weitere Details zum Zeitplan und den Paketen bekannt, die auch das Free-TV betreffen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Dienstag weitere Details zur Ausschreibung der TV-Rechte für die Spielzeiten 2021/22 bis 2023/24 bekanntgegeben. Der Liga-Verband erklärte, dass ab Mitte März die Ausschreibungsunterlagen an die interessierten Anbieter um DAZN, Sky und Co. versendet werden. "Diese enthalten auch die finale Struktur der Rechte-Pakete sowie die übrigen vertraglichen Regelungen. Die Vergabe-Entscheidungen werden voraussichtlich im Laufe des Monats Mai erfolgen", heißt es. "Derzeit befindet sich das Bundeskartellamt noch in der finalen Überprüfung der Details der Vergabemodalitäten."

Anzeige

Die DFL erklärte in diesem Zuge zudem, dass eine komplette Vergabe der Live-Rechte an Streaminganbieter wie DAZN nicht möglich sein werde: "Mindestens eines der vier Pakete muss auch über Kabel und/oder Satellit verwertet werden." Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich Sky auch weiterhin mit Bundesliga-Rechten schmücken könnte. Bestätigt wurde zudem, dass es künftig zehn Partien am Sonntag um 19.30 geben wird. Die Abschaffung der fünf Montagsspiele wurde bereits im November 2018 beschlossen und verkündet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Pakete, die der Ligaverband zum Erwerb anbietet, gliedern sich in Live- und Highlight-Rechte. Außerdem gibt es im Live-Bereich eine Untergliederung in Pakete für Pay-TV - unabhängig vom Übertragungsweg, gilt also für Streamingdienste wie DAZN ebenso wie für lineare Anbieter wie Sky - und Free-TV. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick der DFL-Paketierung.


TV-Experten: Diese Ex-Profis analysieren Bundesliga, Nationalelf und Europapokal

Auf diese Experten setzt <b>Sky</b> Zur Galerie
Auf diese Experten setzt Sky ©

Für DAZN, Sky und Co.: Diese Live-Pakete gibt es

Paket A (Pay-TV): Konferenzen für die Bundesliga-Spiele am Samstagnachmittag sowie alle Partien am Dienstag und Mittwoch in englischen Wochen. Diese Rechte hält im aktuellen Zyklus noch komplett Sky.

Paket B (Pay-TV): Bundesliga-Einzelspiele am Samstagnachmittag sowie alle Spiele in englischen Wochen. Hinzu kommen die Relegationsspiele zur Bundesliga und 2. Bundesliga. Diese Aufteilung ist neu. Die Rechte für die im Paket enthaltenen Einzelspiele hält derzeit Sky. Die Relegationsspiele sind Teil der ursprünglich von Eurosport erworbenen Rechte, die im Sommer an DAZN gegangen sind. Allerdings werden die Entscheidungsspiele um Ab- und Aufstieg auch wieder für das Free-TV ausgeschrieben (siehe Paket E).

Paket C (Pay-TV): Top-Spiel der Bundesliga am Samstagabend (18.30 Uhr) sowie Supercup. Auch diese Bündelung ist neu. Bisher wird die Partie am Samstagabend von Sky gezeigt, der Supercup ist wie die Relegationsspiele noch Teil des DAZN-Pakets (zuvor Eurosport).

Paket D (Pay-TV): Bundesliga-Spiele am Freitagabend (20.30 Uhr) sowie alle Sonntagsspiele. Dazu zählen neben den Ansetzungen um 15.30 Uhr und 17.30 Uhr (statt zuvor 18 Uhr) auch der neue Termin am Sonntag um 19.30 Uhr. Dieser wird bis zu zehn Mal als Ausweichmöglichkeit für Europacup-Starter die Partien am Sonntagmittag um 13.30 Uhr sowie die vor allem von Fans ungeliebten Montagsspiele (bisher je fünf Spiele) ersetzen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Paket E (Free-TV): Bundesliga-Auftaktspiel sowie Hinrunden-Abschluss und Rückrunden-Beginn der ersten Liga (alle am Freitagabend). Hinzu kommen die Relegationsspiele der Bundesliga und 2. Liga. Diese sind im laufenden Rechte-Zyklus bis 2021 ausschließlich im Pay-TV (derzeit DAZN) zu sehen.

Paket F (Pay-TV): Alle Partien der 2. Bundesliga als Einzelspiel und in der Konferenz. Darin nicht enthalten ist das ab 2021 neu angesetzte Zweitliga-Spiel am Samstagabend (20.30 Uhr).

Paket G (Free- oder Pay-TV): Die Samstagabend-Begegnung in der 2. Liga ist in einem gesonderten Paket ausgeschrieben - mit der Besonderheit, dass es entweder als co-exklusives Angebot für Free- und Pay-TV oder exklusiv für das Pay-TV erworben werden könnte.

Diese Highlight-Pakete gibt es

Paket H (Free-TV): Highlights der Freitags- und Samstagsspiele (Bundesliga und 2. Liga), ausgenommen des Top-Spiels um 18.30 Uhr. Der Verwertungszeitraum für die Ausstrahlung der Höhepunkte ist freitags von 22.30 Uhr bis 0 Uhr und samstags von 19.30 bis 21.15 Uhr.

Paket G (Free-TV): Die klassische "Sportschau"-Verwertung, die alle Bundesliga- und Zweitliga-Spiele vom Freitagabend sowie die Bundesliga-Partie vom Samstag (ausgenommen Top-Spiel) beinhaltet. Verwertungszeitraum gilt zwischen 18.30 Uhr und 20.15 Uhr.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Paket J (Free-TV): Freitagsspiele und Samstagsspiele der Bundesliga sowie Samstagsspiele der 2. Liga (Verwertungszeitraum: Samstag, 21.45 Uhr bis 0 Uhr).

Paket K (Free-TV): Freitagsspiele und Samstagsspiele der Bundesliga sowie 2. Liga (Verwertungszeitraum: Sonntag, 6 bis 15 Uhr).

Anzeige

Paket L (Free-TV): Sonntagsspiele der Bundesliga (Verwertungszeitraum: Sonntag, 21.15 bis 23 Uhr).

Pakete M & N (Pay-TV & Free-TV): On-Demand-Clips, die online ab Spielende (Paket M, das für Pay-TV gilt) bzw. ab Montag nach Mitternacht (Paket N für Free-TV) verfügbar sind. Diese gelten für alle Spiele der Bundesliga und 2. Liga sowie die Relegationsspiele und den Supercup.