12. August 2017 / 06:00 Uhr

Bundesliga-Vorschau: 1. FC Köln - Anlauf zum Quantensprung

Bundesliga-Vorschau: 1. FC Köln - Anlauf zum Quantensprung

Tim Lüddecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Köln-Trainer Peter Stöger und Leonardo Bittencourt
Köln-Trainer Peter Stöger und Leonardo Bittencourt © imago
Anzeige

Vorfreude und viel Arbeit beim 1. FC Köln: Ohne Modeste, mit vielen Talenten und im Europapokal.

Anzeige
Anzeige

In Kitzbühel redete Peter Stöger Klartext. Nicht nur, weil der Wiener in seinem Heimatland für gewöhnlich besser verstanden wird als in der Rheinmetropole. Sondern vor allem, weil er mit seinen Spielern im zweiten Trainingslager des Klubs ein Saisonziel austüftelte. Wie schon im Jahr zuvor. Nach der erstmaligen Qualifikation für den Europapokal seit 25 Jahren setzt der 1. FC Köln auf Bewährtes – und muss doch auf eine Konstante verzichten.

Wechsel-Theater um Modeste

Denn mit Anthony Modeste hat der Spieler den Klub in Richtung China (Tianjin Quanjian) verlassen, der mit 25 Bundesligatoren einen enormen Anteil daran hatte, dass der FC am 14. September erstmals nach 9115 Tagen wieder im internationalen Geschäft mitmischen darf. Das Wechsel-Theater um den Franzosen hielt die Kölner (heute im Pokal gegen die Leher TS) in der Sommerpause auf Trab. Transfer perfekt, geplatzt, verschoben – am Ende ging der Deal über die Bühne.

Bundesliga-Vorschau: Chaostage bei Borussia Dortmund wegen Dembélé und Aubameyang

Doch ein Karnevalsverein lässt sich die Laune nicht von gierigen Beratern verderben. Schon gar nicht vor einer mit derartiger Sehnsucht erwarteten Saison. Die Euphorie in Köln ist größer als sonst. Zuletzt spielte der FC am 30. September 1992 gegen Celtic Glasgow im damaligen Uefa-Cup. Auf wen die Kölner treffen, wird am 25. August in Monaco ausgelost. „Die internationalen Spiele werden Momente, die man genießen muss“, sagt Torwart Timo Horn.

Transfers: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2017/18

Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. Zur Galerie
Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. ©
Anzeige

"Der Kern der Truppe ist top"

Bis es so weit ist, bastelt das langfristig an den Verein gebundene Duo aus Stöger (Vertrag bis 2020) und Sportdirektor Jörg Schmadtke (Vertrag bis 2023) am Kader, allerdings ohne dabei groß durchzudrehen. „Das haben wir ja vor der vergangenen Saison ähnlich gemacht“, so Stöger. „Der Kern der Truppe ist top.“ Die durch den Modeste-Transfer eingenommenen rund 35 Millionen wurden dennoch reinvestiert.

Allein für seinen Nachfolger Jhon Córdoba vom 1. FSV Mainz 05 machte der FC rund 17 Millionen Euro locker. „Bei Jhon haben wir das Gefühl, dass er, wenn er von der Mannschaft gut eingesetzt wird und die Spielidee passt, seine Tore schießt“, schwärmt Stöger. Doch der Fünf-Tore-Mann der Vorsaison soll die Lücke nicht alleine schließen. „Wir müssen das auf mehrere Schultern verteilen und allesamt torgefährlicher werden. Tony eins zu eins zu ersetzen, das wird nicht möglich sein“, sagt Kapitän Matthias Lehmann.

Ansonsten wurde vor allem in die Defensive investiert – und gleichzeitig in Talente: Jannes Horn (20) kam vom VfL Wolfsburg (7 Millionen Euro), Jorge Meré (20) von Sporting Gijón (7 Millionen Euro), Joao Queirós (19) aus der U19 des SC Braga (3 Millionen Euro) und Tim Handwerker (19) aus Leverkusen (ablösefrei).

Anlauf zum Quantensprung

Diese Transfers sind auch ein Fingerzeig darauf, dass der Klub Anlauf zum Quantensprung nimmt. „Ich denke, der FC hat sich mit der Qualifikation Zeit erkauft, denn wir haben eine große Sehnsucht befriedigt“, sagte Schmadtke im „11 Freunde“-Interview. „Und jetzt hoffe ich, dass man mit uns zwei Jahre lang Geduld hat, weil alle verstehen, was die Mehrfachbelastung für den Verein bedeutet.“ Entsprechend verhalten kommunizierte Stöger das Saisonziel: „Wir peilen wieder einen Platz in den Top Ten an. Damit wären wir zufrieden. Und wir wollen im Europapokal eine Runde weiterkommen.“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus aller Welt