03. November 2019 / 14:24 Uhr

Bundesliga: Wolfsburgs A-Jugend jubelt spät beim HSV!

Bundesliga: Wolfsburgs A-Jugend jubelt spät beim HSV!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
20092019 VfL-Hannover 96 17_layout
Traf zum 3:2 für den VfL: Lenn Jastremski (r.) schoss seine A-Jugend beim HSV auf die Siegerstraße. © Roland Hermstein (Archiv)
Anzeige

Cool, Cooler, VfL! Wolfsburgs A-Jugend sicherte sich in der Bundesliga durch zwei späte Treffer einen 4:2-(1:0)-Erfolg beim Hamburger SV. Für den Tabellenführer stellten Lenn Jastremski (87.) und der eingewechselte Manuel Polster (90. +3) die Weichen auf Sieg.

Anzeige
Anzeige

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF berichtet regelmäßig über Probleme bei Amateurvereinen. Hier eine Auswahl an Klubs, die davon profitiert haben:

Der Traditionsverein Sparta Göttingen gewinnt die 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse. Zur Galerie
Der Traditionsverein Sparta Göttingen gewinnt die 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse. ©
Mehr über den VfL

Neunter Sieg im zehnten Spiel

Durch den neunten Sieg im zehnten Saisonspiel liegt das Team von Henning Bürger drei Punkte vor dem ärgsten Verfolger Hertha BSC, der 2:0 bei Energie Cottbus gewann. „Das war ein tolles Spiel bei krassem Wetter“ fasste Bürger die Partie an der Elbe zusammen, die unter starkem Regen und tiefem Boden zu leiden hatte.

"Am Ende zugeschlagen"

Gleichzeitig lobte er das „richtig gute Spiel“ seines Teams. „Wir haben es zwar versäumt, einen von zwei starken Angriffen Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Tor abzuschließen, so dass der HSV nochmal aufkam. Doch am Ende haben wir dann zugeschlagen.“

VfL: Mellack – Sommer, Sarcevic, Beifus, Mai – Berger, Messeguem, Llanez (82. Polster), Pohlmann (90.+1 Kleeschätzky) – Burmeister (68. Perreira da Silva), Jastremski.

Tore: 0:1 (42.) Llanez, 1:1 (71.) Velasco, 1:2 (74.) Beifus, 2:2 (77.) Beke, 2:3 (87.) Jastremski, 2:4 (90.+3) Polster.