13. November 2021 / 12:58 Uhr

Bundestrainer Hansi Flick über Personal, Torhüter-Ranking und Hausaufgaben für die DFB-Stars

Bundestrainer Hansi Flick über Personal, Torhüter-Ranking und Hausaufgaben für die DFB-Stars

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bestreitet mit der Nationalmannschaft am Sonntag in Armenien das letzte Länderspiel des Jahres. Bundestrainer Hansi Flick.
Bestreitet mit der Nationalmannschaft am Sonntag in Armenien das letzte Länderspiel des Jahres. Bundestrainer Hansi Flick. © IMAGO/Hübner
Anzeige

Vor dem anschließenden Länderspiel in der WM-Qualifikation gegen Armenien sprach Bundestrainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz in Wolfsburg am Samstagmittag über die aktuellen Themen rund um die Nationalmannschaft.

Der SPORTBUZZER hat die wichtigsten Aussagen des Bundestrainers zusammengefasst. Hansi Flick über ...

Anzeige

… Gegner Armenien und die Situation ein Jahr vor der WM: "Armenien will das 0:5 gegen Nordmazedonien vergessen machen, sie hatten einige gesperrte Spieler, die jetzt wieder dabei sind. Sie wollen gegen eine große Mannschaft sicher alles rausholen. Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen und einen guten Abschluss haben - mit der optimalen Punkteausbeute. Wir haben den nötigen Respekt, wissen aber auch um unsere Qualität. Mit Blick auf die WM sind wir noch nicht auf dem Niveau, wo wir hinwollen. Deshalb müssen wir die Zeit und die Spiele bestmöglich nutzen."

… die personelle Ausgangslage: "Marc-Andre ter Stegen wird von Anfang an spielen und ich gehe auch davon aus, dass Kai Havertz fit ist. Er hat erstmals mit der Mannschaft trainiert und wird auch spielen. Thilo Kehrer hat ein paar Probleme an der Wade, wir werden sicher kein Risiko eingehen. Aber ich gehe davon aus, dass es besser wird und auch er spielen kann – wir haben ihn eingeplant."


… die Gründe für Abreise von Manuel Neuer und Marco Reus: "Manuel und Marco haben sehr viele Spiele, auch international. Aufgrund der Belastungssteuerung haben wir ihnen ein paar Tage freigegeben, damit sie mal durchschnaufen können. Es stehen auch weiterhin noch sehr viele Spiele an, sodass ihnen das sicher guttun wird."

… Florian Neuhaus: "Es ist immer elementar wichtig, Alternativen zu haben. Für Flo Neuhaus ist die Abwesenheit von Jo (Kimmich) und Leon (Goretzka) eine Chance. Er hat zuletzt im Verein nicht so oft gespielt, aber bei uns einen hervorragenden Eindruck gemacht - auch im Training. Man hat selbst als Nationalspieler aber keine Garantie, dass man im Klub immer spielt. Ich bin da voll bei Adi Hütter, der ihn jeden Tag sieht und nach dem Leistungsprinzip aufstellt."

… die Rolle von Thomas Müller: "Thomas ist einer, der in der Gruppe immer präsent ist, ohne sich wichtig zu nehmen, was mir sehr gut gefällt. Er unterstützt jeden Einzelnen, auf und neben dem Platz - er puscht die Jungs, weckt sie auf. Er ist ein sehr wichtiger Spieler. Und er wird als derjenige mit den meisten Länderspielen am Sonntag auch unser Kapitän sein."

… die angekündigten Hausaufgaben für die DFB-Stars: "Ich werde das natürlich persönlich mit den Spielern besprechen, aber auch mit den Vereinstrainern. Wir wollen gemeinsam versuchen, sie noch besser zu machen. Wir geben ihnen einen Anstoß dafür, denn Nationalspieler ist man immer. Dementsprechend ist das auch keine Einbahnstraße. Auch die Spieler können und sollen immer anrufen, wenn es Themen gibt."

… das aktuelle Torhüter-Ranking beim DFB: "Wir haben eine klare Nummer eins, eine klare Nummer zwei - dahinter ist alles offen. Kevin Trapp hat es zuletzt überragend gemacht. Wir haben vier Toptorhüter, sind da super aufgestellt, auch im internationalen Vergleich."

… den engen Terminplan 2022: "Ich mache mir da keine Sorgen. Jeder weiß, was auf ihn zukommt. Wie wir das ganze gestalten können, gerade im Juni, wo wir nach der Saison noch vier Nations-League-Spiele haben, wird es eine Herausforderung. Aber da können wir auch noch mal einige Spieler testen gegen Top-10-Teams."