03. Juni 2022 / 13:13 Uhr

Bundestrainer Hansi Flick schwärmt vor Spiel in Italien vom DFB-Kader: "Wir haben die Qual der Wahl"

Bundestrainer Hansi Flick schwärmt vor Spiel in Italien vom DFB-Kader: "Wir haben die Qual der Wahl"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick ist als Bundestrainer noch ungeschlagen.
Hansi Flick ist als Bundestrainer noch ungeschlagen. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Kurz vor der Abreise nach Italien wollte sich Bundestrainer Hansi Flick keine Details zur möglichen Startelf des DFB-Teams entlocken lassen. Alle Spieler machen einen guten Eindruck und seien "motiviert".

Hansi Flick hat sich vor dem Nations-League-Auftakt am Samstagabend in Bologna gegen Italien nicht in die Karten schauen und keine konkreten Andeutungen mit Blick auf die Aufstellung gemacht. "Wir sind alle froh, dass es beginnt. Wir konnten im Training schon sehen, dass alle motiviert sind. Das ist ein gutes Zeichen, Wir haben die Qual der Wahl", sagte der Bundestrainer auf der DFB-Pressekonferenz am Freitag. Auch das Abschlusstraining habe aufgrund der Leistungsdichte noch keine finalen Erkenntnisse geliefert. Dies sei eine "schöne Situation", meinte Flick und erklärte, was er von seinem Team gegen den nicht für die WM im Winter qualifizierten Europameister erwartet.

Anzeige

"Wir erwarten, dass wir sehr fokussiert und aktiv sind". meinte der Nachfolger von Joachim Löw, der in seinen ersten neun Spielen als Cheftrainer noch ungeschlagen ist und acht Siege einfuhr. Man wolle "den Gegner immer wieder unter Druck setzen und mutig agieren", versprach der Bundestrainer. Der Gegner sei aufgrund der im Umbauarbeiten im Kader der Squadra Azzurra nur schwierig einzuschätzen, meinte Flick, der im wahrsten Sinne ein heißes Spiel erwartet und sich aufgrund der erwarteten Temperaturen in Bologna erleichtert zeigte, dass fünf Auswechslungen erlaubt sind.

Der DFB-Tross reist mit 25 Spielern in die Emilia-Romagna. Einzig Marco Reus fehlt am Smastagabend. Der Offensivallrounder von Borussia Dortmund soll allerdings noch zur Mannschaft stoßen. Nach der Partie in Italien stehen für die Nationalmannschaft in den kommenden Tagen drei weitere Nations-League-Partien auf dem Programm. Am kommenden Dienstag geht es in München gegen England und am 11. Juni in Budapest gegen Ungarn. Am 14. Juni kommt es in Mönchengladbach zum zweiten Duell mit den Italienern.