08. Oktober 2019 / 16:30 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw stellt Bastian Schweinsteiger DFB-Rückkehr in Aussicht

Bundestrainer Joachim Löw stellt Bastian Schweinsteiger DFB-Rückkehr in Aussicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw würde sich über eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger zum DFB freuen
Bundestrainer Joachim Löw würde sich über eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger zum DFB freuen © Getty/Montage
Anzeige

Unmittelbar bevor Bastian Schweinsteiger seine Karriere beendet hat, bot ihm Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag an, beim DFB zu hospitieren. "Wir haben immer einen Platz für ihn", sagte er vor dem Länderspiel gegen Argentinien.

Anzeige
Anzeige

Wusste da jemand schon mehr? Am späten Dienstagnachmittag beendete Weltmeister Bastian Schweinsteiger seine Karriere. Am gleichen Tag hatte Bundestrainer Joachim Löw mittags auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel noch über seinen ehemaligen Schützling gesprochen. Löw bot dem 35-Jährigen an, nach dem Karriereende beim DFB zu hospitieren.

Bastian Schweinsteiger: Seine Karriere in Bildern

Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt zurück auf seine Karriere. Zur Galerie
Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der SPORTBUZZER blickt zurück auf seine Karriere. ©
Anzeige

Angesprochen auf die weitere Zukunft Schweinsteigers, stellte Bundestrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz vor dem Freundschaftsspiel am Mittwoch gegen Argentinien zumindest in Aussicht, dass er es sich vorstellen könnte, dass Schweinsteiger bei ihm hospitiert – so wie es zuvor auch schon sein Weltmeister-Teamkollege Miroslav Klose gemacht hatte. "Wir haben immer einen Platz für ihn", so Löw.

Schweinsteiger hatte zuletzt bei Chicago Fire in der nordamerikanischen Profi-Liga MLS gespielt. Mit dem Team aus Illinois hatte er die Playoffs allerdings verpasst. Daraufhin hatte er bereits angekündigt, sich Gedanken über ein mögliches Karriereende machen zu wollen. Am Dienstag, einen Tag nach dem versöhnlichen 5:2-Sieg mit Chicago im letzten Saisonspiel, gab er dann bekannt, dass er aufhören werde.

Mehr vom SPORTBUZZER

Löw über Schweinsteiger: "Einer der größten Spieler, die Deutschland hatte"

Der 59-Jährige erinnerte sich im Beisein der Journalisten an "das Bild, das wir, glaube ich, alle von ihm im Kopf haben", sagte Löw und meinte damit seine Platzwunde, die er im WM-Finale 2014 gegen Argentinien davongetragen hatte. "Er ist einer der größten Spieler, die Deutschland je hatte."

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt