18. März 2019 / 14:42 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw fehlt DFB-Team in Vorbereitung auf Länderspiel gegen Serbien

Bundestrainer Joachim Löw fehlt DFB-Team in Vorbereitung auf Länderspiel gegen Serbien

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw fehlt dem DFB-Team in der Vorbereitung auf das Länderspiel gegen Serbien wegen einer Zahn-OP.
Bundestrainer Joachim Löw fehlt dem DFB-Team in der Vorbereitung auf das Länderspiel gegen Serbien wegen einer Zahn-OP. © imago
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft muss die erste Einheit vor dem Testspiel gegen Serbien ohne Joachim Löw absolvieren. Der Bundestrainer fällt nach einer Zahn-OP aus und wird später zum Team stoßen.

Anzeige
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft absolviert ihr erstes Training vor dem Testspiel am Mittwoch in Wolfsburg gegen Serbien ohne Joachim Löw. Der Bundestrainer musste sich einer Zahn-OP unterziehen, die Einheit am Montagnachmittag wird von Assistent Marcus Sorg geleitet. Löw stößt am Abend wieder zum Team. Am Dienstag wird dann auch Bayern-Profi Serge Gnabry im Kreis des DFB erwartet. Der Flügelstürmer ist nach seiner Erkältung, die einen Einsatz im Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Mainz 05 unmöglich machte, auf dem Weg der Besserung. Ob Gnabry gegen die Serben auflaufen kann, ist offen. Zum Auftakt der EM-Qualifikation am kommenden Sonntag in Amsterdam gegen die Niederlande dürfte er aber wieder zur Verfügung stehen.

Mehr vom SPORTBUZZER

DFB-Direktor Oliver Bierhoff verspürt nach den einschneidenden Umstellungen im Kader bereits erste Veränderungen. "Es war ein Aufbruch. Das hat man in der ersten Sitzung gemerkt, auch wenn Jogi nicht dabei war. Es ist ein Neustart, ein neues Kapitel", sagte der Nationalmannschafts-Manager am Montag: "Wir wollen möglichst schnell wieder in die Weltspitze kommen und möglichst schnell wieder um Titel mitspielen." Gleichzeit gab Bierhoff zu bedenken, dass der Umbruch nicht von heute auf morgen umzusetzen sei: "Die Franzosen und andere Nationen haben auch Zeit gebraucht."

DFB-Umbruch startet gegen Serbien

Löw und Bierhoff hatten vor zwei Wochen personelle Konsequenzen aus den zuletzt enttäuschenden Ergebnisse gezogen und einen neuen Spielstil angekündigt. Als erste Maßnahme wurden die Weltmeister Mast Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng ausgemustert. Löw: "Ich plane nicht mit ihnen." Stattdessen nominierte der DFB für die anstehenden Partie drei Debütanten: Lukas Klostermann (RB Leipzig), Maximilian Eggestein (Werder Bremen) und Niklas Stark (Hertha BSC).

Mit neuen Rückennummern: Der DFB-Kader für die Spiele gegen Serbien und Holland

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Anzeige

Auch Bierhoff äußerte sich noch einmal über das Aus von Hummels & Co. und wies Kritik an der Art und Weise der Ausmusterung zurück. "Jogi hat deutlich gemacht, dass es wichtig war, dass es die Spieler von uns erfahren haben. In Zeiten von Social Media war es der richtige Schritt, die Informationen knapp zu halten. Wenn man das mit Vorlauf gemacht hätte, wäre das Risiko groß gewesen, dass man es über andere Medien erfahren hätte", meinte der 50-Jährige: "Das Wichtigste für mich als Spieler war immer Offenheit und Ehrlichkeit. Jogi hat mit den Spielern gesprochen, ich habe mit ihnen telefoniert."

Eine generelle Krise des deutschen Fußballs wies Bierhoff trotz der enttäuschenden DFB-Ergebnisse und dem kollektiven Bundesliga-Aus in der Champions League zurück. "Ich möchte kein Untergangszenario aufstellen. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir noch viele talentierte Spieler, die wir weiter aufbauen und fördern werden. Ich glaube, wir können jetzt auf eine gute Basis zurückgreifen. Das müssen wir in den nächsten drei bis vier Jahren ausnutzen", sagte der DFB-Manager: "Wenn ich von einer souveränen Qualifikation gesprochen habe, spreche ich von den ersten beiden Plätzen. Holland ist der Favorit."

Kriegt der deutsche Fußball zeitnah wieder die Kurve? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN