01. März 2021 / 08:39 Uhr

Bundestrainer Löw erklärt Gedanken an Müller, Hummels und Boateng: "Außergewöhnliche Könner"

Bundestrainer Löw erklärt Gedanken an Müller, Hummels und Boateng: "Außergewöhnliche Könner"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw (rechts) spricht über eine mögliche DFB-Rückkehr von Mats Hummels (links), Thomas Müller und Jérôme Boateng (unten).
Bundestrainer Joachim Löw (rechts) spricht über eine mögliche DFB-Rückkehr von Mats Hummels (links), Thomas Müller und Jérôme Boateng (unten). © Getty Images (Montage)
Anzeige

Joachim Löw will um seinen Bundestrainer-Job kämpfen und erwägt sogar den Umbruch auszusetzen. Ein DFB-Comeback von Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng bei der EM ist wohl nicht ausgeschlossen.

Joachim Löw hat ein Comeback von Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng in der deutschen Nationalmannschaft schon zum Start in die EM-Saison ausgeschlossen. Der Bundestrainer erwägt aber eine Rückkehr insbesondere von Bayern-Profi Müller zur Europameisterschaft im Sommer, wie er der ARD und dem Kicker sagte.

Anzeige

"Der Umbruch ist richtig, er war überfällig, davon bin ich überzeugt. Grundsätzlich gilt: Einen eingeleiteten Umbruch sollte man nicht leichtfertig abbrechen, das macht keinen Sinn", sagte Löw dem Kicker. Darum werde er bei den drei anstehenden WM-Qualifikationsspielen im März gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien den Umbruch nicht unterbrechen. "Danach müssen wir uns bis Mai darüber im Klaren sein, was notwendig ist, um im Turnier den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. Nur darum geht es bei der EM: um den Erfolg, weniger um Entwicklung", erklärte der Bundestrainer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die 2014er-Weltmeister Müller, Hummels und Boateng hatte er im Frühjahr 2019 aussortiert. Nach dem jüngsten 0:6 in Spanien wurde der Ruf nach der Rückkehr von Offensivallrounder Müller sehr laut. "Wir wissen, wozu gerade diese Spieler in der Lage sind, sie sind außergewöhnliche Könner und zu Recht Weltmeister. Jeder hat seine Qualitäten. Boateng spielt regelmäßig; und wenn er seinen Rhythmus hat, ist er gut. Hummels hat ein gutes Organisationsvermögen, er kann auf hohem Niveau spielen, daran zweifle ich nicht", sagte Löw, der von einer "schwierigen und wichtigen Frage" auch für ihn spricht.

Der 61-Jährige befürchtet bei einer möglichen Rückkehr auch keine hierarchischen Probleme im verjüngten Team: "Der Charakter von Thomas Müller und Mats Hummels ist, dass sie andere nicht unterdrücken." Klar sei aber auch, dass man bei einer möglichen Nominierung des Trios den Umbruch nach dem Turnier im Sommer fortsetzen müsse. "Ich glaube an unsere Spieler, ich vertraue ihnen, sie sind gut, lernwillig, hungrig. Ihnen gehört die Zukunft, und ich werde nicht aufhören zu betonen, dass wir ihnen Räume zur Entwicklung geben und ihnen auch zugestehen müssen, Fehler machen zu dürfen", betonte der Bundestrainer.