19. Januar 2020 / 15:23 Uhr

Bundestrainerin: Fine Raschke hat das Zeug für die A-Nationalmannschaft

Bundestrainerin: Fine Raschke hat das Zeug für die A-Nationalmannschaft

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Ehrung: Grizzlys-Geschäftsführer Rainer Schumacher (l.) und Manager Charly Fliegauf gratulieren Fine Raschke.
Ehrung: Grizzlys-Geschäftsführer Rainer Schumacher (l.) und Manager Charly Fliegauf gratulieren Fine Raschke. © Grizzlys Wolfsburg/City-Press GmbH
Anzeige

Toller Rahmen für eine verdiente Ehrung. Für U18-Nationalspielerin Fine Raschke gab es vor dem DEL-Spiel der Grizzlys Wolfsburg gegen Bremerhaven Blumen. Raschke war mit der DEB-Auswahl B-Weltmeisterin geworden, was die deutsche Auswahl wieder in den Kreis der Elite beförderte.

Anzeige

Raschke war mit U18-Bundestrainerin Franzi Busch (spielte mal für Wolfsburgs zweite Herren) vor Ort und hatte viel Lob für die Wolfsburgerin: "Unser Aufstieg ist auch ein Verdienst von ihr, sie hat die Mannschaft als Kapitänin super geführt." Raschke ist der U18 nun entwachsen, möchte sich über das Perspektivteam der Frauen in die Frauen-A-Nationalmannschaft vorarbeiten.

Anzeige
20200119_144025
In Wolfsburg geehrt: U18-Nationalspielerin Fine Raschke (l., mit U18-Bundestrainerin Franziska Busch). © Jürgen Braun

Die Wolfsburgerin feiert mit der deutschen U18 den Aufstieg

B-Weltmeisterin: Die Wolfsburgerin Fine Raschke feiert mit der deutschen U18 den Aufstieg. Zur Galerie
B-Weltmeisterin: Die Wolfsburgerin Fine Raschke feiert mit der deutschen U18 den Aufstieg. © privat
Mehr Wolfsburger Eishockey

Busch: "Sie ist noch jung, im A-Team spielen gestandene Frauen, die teilweise schon zehn Jahre dabei sind, aber Fine bringt alle Voraussetzungen mit, und sie wird ihre Chance kriegen." Die Schülerin des Phönix-Gymnasiums in Vorsfelde betonte noch einmal: "Ich habe mich vor allem für die Mannschaft über den Aufstieg in die A-Gruppe gefreut."

Vor dem Spiel der Grizzlys gegen Bremerhaven war sie von Rainer Schumacher, dem für den Amateurbereich zuständigen Klub-Geschäftsführer, und Charly Fliegauf, dem Manager der Grizzlys, geehrt worden. Im Fanblock gab es Transparente für sie - und mit Sprechchören gefeiert wurde die ruhige, sympathische Abwehrspielerin auch.