13. März 2019 / 17:23 Uhr

BV Gifhorn: Friedenstab gibt Sieg her

BV Gifhorn: Friedenstab gibt Sieg her

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Verpasste den Sieg: Dennis Friedenstab vom BV Gifhorn.
Verpasste den Sieg: Dennis Friedenstab vom BV Gifhorn. © Franke
Anzeige

Es lief ganz gut, aber eben nicht perfekt: Dennis Friedenstab vom Badminton-Regionalligisten BV Gifhorn musste sich bei der A/B-Einzelrangliste O19 des NBV vor heimischer Kulisse mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Youngster Holger Herbst holte bei der 1. DBV-Einzelrangliste in Bonn Silber. 

Anzeige
Anzeige

Friedenstab kam ganz gut ins Turnier, kämpfte sich durch drei Siege bis ins Endspiel. Im Finale zeigte der BVGer allerdings zwei Gesichter: Gegen Yanik Zahmel (SV Lengede) holte sich der Gifhorner den ersten Satz glatt mit 21:13. Im zweiten Satz agierte er jedoch viel zu passiv, Zahmel dominierte das Geschehen und siegte schließlich mit 21:15. Doch Friedenstab schüttelte die Satzniederlage ab, fand zu alter Stärke zurück, spielte wieder konsequenter und aggressiver – allerdings nur bis zur 18:13-Führung. Dann lief nichts mehr. „Ich hatte das Spiel mehr oder weniger abgehakt und gedacht: Das wird schon, er macht schon noch zwei Fehler. Aber dann ging es ganz schnell“, so Friedenstab. Zahmel machte acht (!) Punkte am Stück und entschied das Endspiel somit für sich.

Der BVGer ärgerte sich zu Recht: „Über diese Niederlage musste ich länger nachdenken, sowas ist mir auch noch nicht passiert.“ Trainer Hans Werner Niesner schloss sich an: „Dennis hat aufgehört zu spielen und nur noch völlig unnötige Fehler gemacht. Unglaublich!“, ärgerte er sich.

Mehr vom BV Gifhorn

Die beiden anderen Gifhorner in der Konkurrenz, Sebastian Keller und Oliver Gehrke, schieden bereits nach der ersten Runde aus. Überraschend lief das Turnier für Jennifer Thiele. Die an Eins gesetzte BVGerin verlor bereits in Runde zwei gegen Sina Wille (MTV Nienburg).

Erfreulich lief es dagegen beim Nachwuchs: Herbst mischte die U19-Konkurrenz in Bonn auf und erreichte durch zwei starke Siege das Finale gegen Bennet Peters vom TV Refrath. Dem musste sich der Gifhorner dann jedoch mit 13:21, 13:21 beugen.

Marvin Schmidt ging unterdessen beim Dutch Junior International und bei den Yonex German Junior Open in Berlin an den Start. Bei beiden Turnieren schied er allerdings in der ersten Runde aus.

Von Marcel Westermann

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt