13. August 2019 / 09:30 Uhr

BV Ludwigsfelde: Das Flaggschiff ist zurück unter dem Korb

BV Ludwigsfelde: Das Flaggschiff ist zurück unter dem Korb

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
2015.camp.baelle
Durch intensive Jugendarbeit hat sich der BVL mit einem Herrenteam zurückgemeldet - auch Jugendcamps gehören zu den Erfolgsfaktoren. © Lars Sittig
Anzeige

Bezirksliga: Der BVL startet nach einer längeren Pause wieder mit einem Herrenteam im Spielbetrieb

Anzeige
Anzeige

Der Weg zurück war lang, aber Jörg Lehn hatte die Hoffnung auf ein erfolgreiches Comeback nie aufgegeben. „Es hat sich etwas hingezogen“, sagt der Chef des Basketball-Vereins Ludwigsfelde, „aber ich hatte keine Zweifel, dass wir wieder mit einer Herrenmannschaft im Ligabetrieb starten werden. Es ist schön, dass die Durststrecke jetzt überwunden ist“. Derzeit bereitet sich das Flaggschiff des Vereins nach vier Jahren Pause auf die Rückkehr vor – am 1. September bestreitet das Team beim KSC Strausberg (Start: 11 Uhr) das erste Punktspiel der kommenden Spielzeit.

Mehr zum Sport in der Region

Der Basketball in der Dahme-Fläming-Region verfügt nun mit den Red Dragons, dem Mahlower SV und Ludwigsfelde wieder über ein Vereins-Trio im Herrenspielbetrieb. Es ist das Happy End einer nicht ganz alltäglichen Geschichte. Vor gut vier Jahren war dem Höhenflug der Vertretung ein jäher, tiefer Absturz gefolgt – ein Tiefpunkt in der auch an Erfolgen reichen BVL-Historie. „Als wir im April 2015 die Bezirksliga als Meister abgeschlossen hatten und eigentlich der sportliche Aufstieg in die nächst höhere Landesliga angestanden hätte“, erinnert sich Jörg Lehn, „mussten wir uns wenig später mangels Masse an Spielern erst einmal aus dem Wettspielbetrieb im Herrenbereich verabschieden“.

Seitdem wurden die Weichen Richtung Rückkehr gestellt und die Nachwuchsarbeit intensiviert. Arbeitsgemeinschaften an vier Ludwigsfelder Schulen erhöhten die Zahl der jugendlichen Vereinsmitglieder, die in den vergangenen Jahren in Jugendteams am Spielbetrieb teilnahmen. In der vergangenen Saison spielte der Verein mit je einer U14- und U16-Mannschaft in der Oberliga des Landes Brandenburg. Im September beginnt nun auch für die Jugendteams die neue Punktspielsaison – derzeit läuft gerade die Vorbereitung. „Die Herrenmannschaft ist das Resultat der Jugendarbeit der vergangenen vier Jahre und der Kern der Mannschaft ist zwischen 16 und 20 Jahren alt“, berichtet Jörg Lehn. „Geführt werden sie von den alten Hasen aus der 2015er-Meistermannschaft, die den Kontakt zum Verein in der Zwischenzeit nicht verloren haben.“

Energie Cottbus in Noten: Die Einzelkritik nach dem Pokalspiel gegen Bayern.

Lennart Moser Zur Galerie
Lennart Moser © imago
Anzeige

Die Vereinsführung um Jörg Lehn blickt zuversichtlich in die Zukunft. „Die Stadt hat einen rasanten Zuwachs an Neubürgern“, analysiert der BVL-Vorsitzende. „Aus dieser Entwicklung erhoffen wir uns auch weiteren Zuwachs an kleinen und großen Vereinsmitgliedern.“ Auch mit den Vereinen der Region sucht man den Schulterschluss: Das traditionelle Herbstcamp (7. bis 11. Oktober) richtet der BVL in Kooperation mit dem USV Potsdam und den Red Dragons aus KWH sowie der Unterstützung des Basketball-Landesverbandes in der Stadtsporthalle Ludwigsfelde aus.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt