12. September 2021 / 08:46 Uhr

Gegentor-Flut bereitet BVB-Kapitän Marco Reus "Sorgen" - Trainer Marco Rose: "Macht uns sauer"

Gegentor-Flut bereitet BVB-Kapitän Marco Reus "Sorgen" - Trainer Marco Rose: "Macht uns sauer"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trotz des 4:3-Auswärtssieges in Leverkusen waren BVB-Kapitän Marco Reus und Trainer Marco Rose vor allem mit der Abwehrleistung überhaupt nicht zufrieden. 
Trotz des 4:3-Auswärtssieges in Leverkusen waren BVB-Kapitän Marco Reus und Trainer Marco Rose vor allem mit der Abwehrleistung überhaupt nicht zufrieden.  © IMAGO/Kirchner-Media/RHR-Foto/Team 2 (Montage)
Anzeige

Die blanken Ergebnisse lassen auf einen gelungenen Saisonstart von Borussia Dortmund schließen. Beim Sieg bei Bayer Leverkusen wurde jedoch einmal mehr ein großes BVB-Problem deutlich: Die Mannschaft kassiert zu einfache Gegentreffer. Kapitän Marco Reus und Trainer Marco Rose zeigen sich angefressen.

Der erste Blick auf die Tabelle dürfte alle Fans von Borussia Dortmund am Samstagabend erfreut haben: ein Platz in der Spitzengruppe, der Erste VfL Wolfsburg in Reichweite. Beim zweiten und vielleicht etwas genaueren Blick dürften sich hingegen hier und da Sorgen auf die Stirn werfen: Neun Gegentore, nur der Letzte Hertha BSC (10) und der Vorletzte SpVgg Greuther Fürth (11) sahen den Ball noch häufiger im eigenen Netz zappeln. Einzig die Treffsicherheit von Erling Haaland & Co. sorgte bisher als dafür, dass trotz der Flut an Gegentreffern drei Siege in vier Spielen heraussprangen.

Anzeige

"Es waren wilde 90 Minuten", meinte Kapitän Marco Reus nach dem 4:3 am Samstag bei Bayer Leverkusen am Sky-Mikrofon: "Wir kriegen zu einfache Gegentore." Mit Blick auf den weiteren Verlauf der Saison bereite ihm dies "Sorgen", gestand der Nationalspieler: "Wir können ja nicht immer drei oder vier Tore schießen." Ähnlich äußerte sich auch Trainer Marco Rose, der an seinem 45. Geburtstag zwar drei Punkte geschenkt aber eben auch drei Gegentreffer eingeschenkt bekam: "Wir müssen daran arbeiten, besser zu verteidigen. Ich freue mich riesig über den Sieg - sieben Tore, offensive Mannschaften. Trotzdem machen uns die Gegentore sauer."

Das vielleicht größte Problem: Abwehrchef Mats Hummels ist in dieser Saison aufgrund von Patellasehnenproblemen noch keine feste Konstante und stand nicht einmal in der Startelf. Auch in Leverkusen reichte es nur für einen Einsatz in den letzten sechs Minuten. Immerhin: Mit dem kurz vor Transferschluss vom VfL Wolfsburg ausgeliehenen Marin Pongracic steht Rose zumindest eine weitere Alternative zur Verfügung. Der Kroate gab gegen Bayer sein Debüt.