12. März 2019 / 14:35 Uhr

Nach Real-Rückkehr von Zidane: Wie steht es um BVB-Youngster Achraf Hakimi?

Nach Real-Rückkehr von Zidane: Wie steht es um BVB-Youngster Achraf Hakimi?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Achraf Hakimi ist derzeit an Borussia Dortmund ausgeliehen. Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane zu Real Madrid, muss der Real-Trainer über die Zukunft des Marokkaners entscheiden. 
Achraf Hakimi ist derzeit an Borussia Dortmund ausgeliehen. Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane zu Real Madrid, muss der Real-Trainer über die Zukunft des Marokkaners entscheiden.  © imago
Anzeige

Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane zu Real Madrid muss über viele Dinge entschieden werden - darunter fällt auch die Zukunft der Leihspieler, die aktuell für andere Vereine auf dem Rasen stehen. BVB-Youngster Achraf Hakimi ist einer von ihnen. Laut der "Sport Bild" gibt es für den Marokkaner mehrere Möglichkeiten.

Anzeige
Anzeige

Zinedine Zidane muss sich nach seiner Rückkehr um viele Dinge bei Real Madrid kümmern - ein wichtiger Aspekt ist die Kaderplanung für die neue Saison. Nachdem in der aktuellen Saison keine wirklichen Aussichten auf Titel bestehen, gilt es bei den "Königlichen" wieder zurück in die Spur zu finden. Unter die Planung für die neue Spielzeit fallen auch die vielen Leihspieler der Madrilenen, die in nächster Zeit in die spanische Hauptstadt zurückkehren - neben Bayern-Star James Rodríguez ist auch BVB-Youngster Achraf Hakimi einer von ihnen. Laut der Sport Bild gibt es für den jungen Marokkaner, dessen Leihvertrag offiziell 2020 endet, mehrere Möglichkeiten.

Mehr zu Borussia Dortmund

Zum einen wäre da die Personalie Marcelo: Der Brasilianer spielte in letzter Zeit unter Santiago Solari keine tragende Rolle, wurde immer wieder durch den 22 Jahre jungen Sergio Reguilón ersetzt. Laut mehreren spanischen Medienberichten und Informationen der italienischen Tageszeitung La Stampa soll der 30-jährige Außenverteidiger nun an einem Wechsel zum Ronaldo-Klub Juventus Turin interessiert sein - dort würde er auf seinen langjährigen Freund Cristiano treffen. BVB-Youngster Hakimi soll als Ersatz in die Stammelf der Madrilenen rücken - dann möglicherweise sogar schon zur neuen Saison.

Plant Real ein Tauschgeschäft mit Betis Sevilla?

Laut der spanischen Zeitung El Confidencial ist auch ein Tauschgeschäft möglich: Real Madrid könnte den Marokkaner zurückholen, um ihn anschließend gegen Giovani Lo Celso einzutauschen. An einer Verpflichtung des Mittelfeld-Akteurs von Paris Saint-Germain sei der spanische Rekordmeister demnach interessiert. Aktuell ist Lo Celso noch an den Ligakonkurrenten Betis Sevilla verliehen. Es liegt auch eine Kaufoption in Höhe von 22 Millionen Euro vor, die der Erstligist im Falle eines Erreichens der internationalen Wettbewerbe ziehen muss. Betis-Sportdirektor Lorenzo Serra Ferrer soll Hakimi bereits seit längerer Zeit auf seiner Wunschliste haben.

Mit diesen Stars plant Zinedine Zidane die Real-Zukunft

Nach der Zidane-Rückkehr: So sieht die mögliche Kaderplanung bei Real Madrid aus

Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane spielen die ganz großen Namen eine Rolle bei Real Madrid. Der SPORTBUZZER zeigt, wie es um die Kaderplanung der Königlichen steht.  Zur Galerie
Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane spielen die ganz großen Namen eine Rolle bei Real Madrid. Der SPORTBUZZER zeigt, wie es um die Kaderplanung der "Königlichen" steht.  ©
Anzeige

Hier abstimmen:* Zidane-Rückkehr die richtige Entscheidung?*

Mehr anzeigen

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt