24. Januar 2020 / 13:08 Uhr

Achraf Hakimi spricht über Zukunft: "Aktuell sehe ich mich ganz klar beim BVB"

Achraf Hakimi spricht über Zukunft: "Aktuell sehe ich mich ganz klar beim BVB"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Achraf Hakimi steht seit 2018 auf Leihbasis beim BVB unter Vertrag. Bislang absolvierte der Marokkaner 55 Spiele, in denen er neun Tore schoss.
Achraf Hakimi steht seit 2018 auf Leihbasis beim BVB unter Vertrag. Bislang absolvierte der Marokkaner 55 Spiele, in denen er neun Tore schoss. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Er wird vom FC Bayern München umworben und steht ab Sommer wieder bei Real Madrid unter Vertrag. Für den BVB wird es schwer, Shootingstar Achraf Hakimi langfristig zu binden. Der Marokkaner sprach nun in einem Interview über die Situation bei Borussia Dortmund und seine Zukunft.

Anzeige
Anzeige

Spielt Achraf Hakimi auch über das Saisonende hinaus bei Borussia Dortmund? Eine langfristige Verpflichtung des marokkanischen Shootingstars wird von den BVB-Bossen zwar angestrebt - sonderlich wahrscheinlich ist sie aber nicht. Denn gleich zwei Vereine konkurrieren mit den Dortmundern um eine Beschäftigung des 21-Jährigen, der in dieser Saison zu den besten Spielern des BVB gehört. Zum einen ist da Hakimi-Stammverein Real Madrid, wo der Rechtsverteidiger noch bis 2022 unter Vertrag steht. Zum anderen der FC Bayern München, der den Youngster gern verpflichten würde.

Bislang hielt der variable Profi sich in Zukunftfragen sehr bedeckt. Klar ist: noch bis Saisonende steht Hakimi beim BVB unter Vertrag, dann endet planmäßig seine zweijährige Leihe. Der Vertrag des gebürtigen Madrilenen bei Real läuft noch bis 2022. Aber hat Trainer Zinedine Zidane Verwendung für ihn? Neben Stamm-Rechtsverteidiger Dani Carvajal steht auch der seit wenigen Tagen an den FC Bayern verliehene Alvaro Odriozola bei Real unter Vertrag. Nur zwei der Profis werden ab Sommer wohl für Madrid spielen.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Wo spielt Hakimi ab Sommer? "Habe noch vier, fünf Monate Vertrag"

In einem Interview mit Goal und DAZN antwortete Hakimi auf die Frage, wo er im kommenden Jahr spielen werde, erneut schlicht: "Ehrlich gesagt weiß ich das nicht." Er schließt offenbar nicht aus, auch langfristig beim BVB zu unterschreiben. Hakimi: "Aktuell sehe ich mich ganz klar bei Borussia Dortmund. Ich bin hier sehr glücklich und habe noch vier, fünf Monate Vertrag." Was danach passiert, lässt er offen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für eine dauerhafte Verpflichtung von Hakimi muss Dortmund wohl nicht nur namhafte Konkurrenz ausstechen, sondern auch tief in die Tasche greifen. Seinen Marktwert konnte der Marokkaner laut transfermarkt.de in seiner Zeit beim BVB von fünf auf 45 Millionen Euro steigern - ähnlich hoch dürfte auch die mögliche Ablöse für den Jungstar ausfallen. Für Dortmund wäre es ein Rekord-Transfer.

Hakimi-Lob für BVB-Trainer Favre: "Ich höre genau hin"

Hakimi lobte indes auch BVB-Trainer Lucien Favre. "Unter ihm habe ich mich in jedem Bereich ein bisschen verbessert. Wenn er mit mir redet, höre ich genau zu, um für meine Zukunft viel mitzunehmen", sagte der Außenverteidiger. Auch abseits des Platzes habe der Klub seinen Reiz. Hakimi: "Die BVB-Fans gehören zu den Besten der Welt. Sie unterstützen dich, wenn du gewinnst, aber auch wenn du hinten liegst."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt