12. Juni 2019 / 15:32 Uhr

Fix: BVB verkauft Isak an Real Sociedad - will Leistungen aber "genau beobachten"

Fix: BVB verkauft Isak an Real Sociedad - will Leistungen aber "genau beobachten"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sturmtalent Alexander Isak verlässt den BVB und schließt sich Real Sociedad an.
Sturmtalent Alexander Isak verlässt den BVB und schließt sich Real Sociedad an. © imago images / Bildbyran
Anzeige

Alexander Isak verlässt Borussia Dortmund und schließt sich dem spanischen Klub Real Sociedad an. Die Aussagen von BVB-Sportdirektor Michael Zorc legen indes nahe, dass die Dortmunder sich für das Schweden-Talent eine Rückkaufoption gesichert haben. Beide Seiten verabredeten mit Bezug auf die Vertragsinhalte Stillschweigen.

Anzeige
Anzeige

Alexander Isak verlässt die Bundesliga - hält sich aber eine Hintertür offen. Wie Borussia Dortmund am Mittwoch bestätigte, hat der BVB das Supertalent aus Schweden an den spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian verkauft. Zum Vertragswerk machte der Klub überraschend keinerlei Angaben. Nach Informationen der baskischen Zeitung El Diario Vasco unterschreibt der 19-Jährige in San Sebastian einen Fünfjahresvertrag und kostet 6,5 Millionen Euro.

Der einst als Ausnahmetalent geltende Isak war im Alter von 17 Jahren für 8,6 Millionen Euro von AIK Solna zum BVB gewechselt. In der Bundesliga kam er aber nur zu fünf Einsätzen mit insgesamt 116 Minuten Spielzeit und blieb dabei ohne Tor. In der vergangenen Rückrunde war er an Willem II Tilburg in den Niederlanden ausgeliehen. Obwohl er sich dort mit 13 Toren und sieben Vorlagen in 16 Ligaspielen empfahl, traut man ihm in Dortmund offenbar keinen Stammplatz zu.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©
Anzeige

Hat der BVB eine Rückkaufoption für Alexander Isak?

"Wir wünschen Alex in Spanien den größtmöglichen Erfolg und werden seine Leistungen genau beobachten", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf Twitter. Was einfach nur nett klingt, hat einen tieferen Sinn. Laut Mundo Deportivo sicherten sich die Deutschen nämlich eine Rückkaufoption. Bedeutet: Entwickelt sich Isak weiter so gut wie zuletzt in Holland, könnte er in ein oder zwei Jahren wieder zum BVB zurückkehren.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt