14. Januar 2022 / 19:40 Uhr

BVB-Aufstellung gegen Freiburg fix: Rose setzt Rückkehrer zunächst auf die Bank

BVB-Aufstellung gegen Freiburg fix: Rose setzt Rückkehrer zunächst auf die Bank

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Rose strebt mit seinem BVB ein Heimsieg im Topspiel gegen den SC Freiburg an.
Marco Rose strebt mit seinem BVB ein Heimsieg im Topspiel gegen den SC Freiburg an. © IMAGO / Jan Huebner
Anzeige

Borussia Dortmund hat im Bundesliga-Topspiel am Freitagabend die Chance, zumindest für einen Tag bis auf drei Punkte an Spitzenreiter FC Bayern München heranzurücken. Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg gegen den SC Freiburg, den BVB-Trainer Marco Rose mit folgender Aufstellung einfahren möchte.

Zum Auftakt des 19. Spieltags empfängt Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) im heimischen Signal Iduna Park den SC Freiburg. Maximal 750 Fans dürfen das Bundesliga-Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Viertplatzierten live im Stadion verfolgen. Der BVB, der den Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München dank einer beeindruckenden Aufholjagd gegen Eintracht Frankfurt (3:2) am vergangenen Wochenende auf sechs Punkte verringern konnte, will den Druck auf den Rekordmeister weiter erhöhen. Die Chancen stehen gut, da Freiburg-Trainer Christian Streich - trotz seiner vielen nachgewiesenen Erfolge - in seiner gut zehnjährigen Amtszeit als Coach des Sport-Clubs in Dortmund noch nie gewinnen konnte.

Anzeige

Noch wichtiger als diese Statistik dürfte für BVB-Trainer Marco Rose die Rückkehr der Rekonvaleszenten Manuel Akanji und Marius Wolf sein, die in den vergangenen Tagen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen sind. Beide sitzen zunächst auf der Bank. Offensiv kann Rose weitestgehend aus dem Vollen schöpfen. Neben den gesetzten Stars Marco Rose, Julian Brandt und Top-Torjäger Erling Haaland setzt der Dortmunder Übungsleiter auch wieder auf Donyell Malen. Die Startelf bleibt im Vergleich zum 3:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende unverändert.

Aufstellung fix: So spielt der BVB gegen den SC Freiburg

Gregor Kobel Zur Galerie
Gregor Kobel ©

Auch wenn die Bilanz der Schwarz-Gelben im eigenen Stadion auf einen Sieg hoffen lässt, sind die Freiburger mindestens ein ebenbürtiger Gegner. Die vergangenen beiden Duelle - in der Rückrunde der vergangenen und in der Hinrunde dieser Saison - konnte der vermeintliche Underdog jeweils mit 2:1 für sich entscheiden. Gefahr für das Tor von Gregor Kobel könnte vor allem von Standards ausgehen. Während die Dortmunder in dieser Saison anfällig sind, zeichnet der Sport-Club regelmäßig mit Freistößen und Eckbällen verantwortlich. 16 Tore brachten die Gäste in den bisher 18 Bundesliga-Spielen auf diese Weise zustande - Liga-Bestwert!


Freiburg ohne Stammkeeper Flekken und Top-Verteidiger Schlotterbeck

Ein Nachteil aus Sicht des SC Freiburg könnten derweil die Ausfälle von Torwart Mark Flekken und Leistungsträger Nico Schlotterbeck sein. Der Schlussmann befindet sich nach seiner Corona-Infektion noch in häuslicher Isolation und wird, wie schon beim 2:2 gegen Bielefeld zum Rückrundenstart, von Benjamin Uphoff vertreten. Verteidiger Schlotterbeck konnte sich nach seinem positiven Corona-Befund zwar mittlerweile freitesten, ist für einen Einsatz im Topspiel gegen den BVB jedoch noch nicht fit genug.

Mit dieser Aufstellung geht der SC Freiburg ins Spiel: Uphoff - Günter, Gulde, Lienhart, Kübler - Höfler, Haberer, Jeong - Grifo, Höler, Sallai.