18. Dezember 2020 / 19:42 Uhr

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin fix: Terzic setzt erneut auf Moukoko - Can und Meunier zurück in der Startelf

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin fix: Terzic setzt erneut auf Moukoko - Can und Meunier zurück in der Startelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Edin Terzic peilt auch in seinem zweiten Spiel den Sieg an.
BVB-Trainer Edin Terzic peilt auch in seinem zweiten Spiel den Sieg an. © imago images/Revierfoto
Anzeige

Favre-Nachfolger Edin Terzic will am Freitag auch in seinem zweiten Pflichtspiel als BVB-Coach gewinnen. Dabei setzt er gegen Union Berlin auf eine ähnliche Startelf wie bei seinem Debüt gegen Werder Bremen. Nur zwei Änderungen nimmt er vor.

Anzeige

Der BVB will nach dem gelungenen Debüt von Neu-Coach Edin Terzic mit den Tugenden der Eisernen eine Serie starten - am Freitag können die Westfalen beim Auswärtsspiel gegen Union Berlin (20:30 Uhr) nachlegen. "Wir können insgesamt mit der Präsenz und dem Kampf in Bremen zufrieden sein", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc mit Hinweis auf den jüngsten 2:1-Sieg von Borussia Dortmund in der Bundesliga bei Werder Bremen: "Spielerisch geht es definitiv besser. Es hat mir aber sehr gut gefallen, dass wir den Sieg unbedingt erzwingen wollten."

Anzeige

Weitere positive Nachrichten: Beim BVB kehren Mittelfeldspieler Thomas Delaney und Außenverteidiger Thomas Meunier in den Kader zurück - während Delaney auf der Bank sitzt, steht Meunier in der Startelf. Auch Abwehrchef Mats Hummels, der in Bremen kurz vor Schluss mit Muskelproblemen ausgewechselt werden musste, ist wieder mit dabei und spielt sogar von Beginn an. Emre Can rückt indes für Youngster Jude Bellingham in die Anfangsformation. Im Angriff bleibt das große Thema weiterhin, wer den verletzten Torjäger Erling Haaland ersetzt. Wie bereits beim Spiel gegen Werder Bremen schenkt Favre-Nachfolger Terzic in seiner zweiten Partie als BVB-Trainer seinem Youngster Youssoufa Moukoko das Vertrauen. Der 16-Jährige kommt damit zu seinem zweiten Einsatz von Beginn an.

BVB-Aufstellung fix: So startet Borussia Dortmund bei Union Berlin

Roman Bürki Zur Galerie
Roman Bürki ©

Ohnehin verzichtet Terzic in Berlin auf die große Rotation. Das sorgt auch dafür, dass sich die zuletzt formschwachen Marco Reus und Jadon Sancho erneut in der ersten Elf wiederfinden. Terzic hofft auf eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Wochen, das Bremen-Spiel macht ihn jedoch optimistisch: "Sie haben am Dienstag eine Reaktion gezeigt und waren sehr torgefährlich für uns. Die Jungs sind gut und das wissen sie. Zu dieser Stärke werden wir sie peu a peu wieder bringen." Unterstützt werden die beiden in der Angriffsreihe hinter Moukoko von Talent Giovanni Reyna.

Gegner Union Berlin steht mit 18 Punkten und Tabellenplatz sechs trotz vier Spielen in Serie ohne Sieg vor dem Duell mit dem BVB gut da. Urs Fischer muss jedoch einige Ausfälle kompensieren. Top-Torjäger Max Kruse fehlt wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel noch bis mindestens Ende Januar. Auch Christian Gentner, Marcus Ingvartsen, Joel Pohjanpalo, Nico Schlotterbeck und Anthony Ujah stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Robert Andrich ist nach seiner Roten Karte im Derby gegen Hertha BSC noch gesperrt. Der zuletzt ebenfalls angeschlagene Innenverteidiger Florian Hübner ist zumindest für einen Teileinsatz wieder bereit und sitzt auf der Bank.


In Bildern: So startet Union Berlin gegen Borussia Dortmund.

<b>Torwart:</b> Andreas Luthe (1) Zur Galerie
Torwart: Andreas Luthe (1) ©

Ujah hofft auf ein zeitnahes Comeback im Mannschaftstraining. "Seit dieser Woche habe ich begonnen, wieder langsam zu laufen", sagte der seit sechs Monaten verletzte Stürmer am Freitag in einem Interview in dem vereinseigenen Video "Vorgelegt". Der 30-Jährige hatte sich in der Sommerpause sogar einer Arthroskopie unterzogen, bei der freie Gelenkkörper entfernt wurden.