29. Juli 2022 / 20:35 Uhr

Süle und Schlotterbeck beginnen im DFB-Pokal: BVB-Trainer Terzic erklärt Reservisten-Rolle von Hummels

Süle und Schlotterbeck beginnen im DFB-Pokal: BVB-Trainer Terzic erklärt Reservisten-Rolle von Hummels

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Edin Terzic (kleines Bild) erklärt den Bankplatz von Innenverteidiger Mats Hummels.
BVB-Trainer Edin Terzic (kleines Bild) erklärt den Bankplatz von Innenverteidiger Mats Hummels. © IMAGO/Kirchner-Media/Getty (Montage)
Anzeige

Niklas Süle und Nico Schlotterbeck bilden in der ersten Runde des DFB-Pokals das Innenverteidiger-Duo von Borussia Dortmund. Folge: Mats Hummels muss auf die Bank. Trainer Edin Terzic erklärt seine Entscheidung und spornt die Routinier an.

Edin Terzic setzt im ersten Pflichtspiel seit seiner Rückkehr auf die Trainerbank von Borussia Dortmund auf neue Kräfte - und Routinier Mats Hummels auf die Bank. Im Erstrundenspiel des DFB-Pokals am Freitagabend beim Drittligisten 1860 München begannen die im Sommer verpflichteten Nico Schlotterbeck und Niklas Süle die Abwehrzentrale und erhielten den Vorzug vor dem 33-Jährigen. Terzic wollte seine Personalentscheidung aber nicht als Fingerzeig für seine grundsätzlichen Planungen verstanden wissen.

Anzeige

"Wir haben einen sehr guten Kader. Die Stärke einer Mannschaft zeigt sich nicht nur durch die Spieler, die auf dem Platz stehen - sondern auch durch die Spieler, die auf der Bank sitzen. Heute fangen wir mit Nico und Niklas an, weil wir uns für eine Viererkette entscheiden haben. Die Beiden müssen nun zeigen, dass wir richtig lagen. Mats hat die Chance, wenn er reinkommt oder im Training zu zeigen, dass wir falsch lagen", erklärte Terzic am ZDF-Mikrofon: "Es muss einen treffen. Heute hat es Mats getroffen. Er geht damit professionell um. Wir sind uns sicher, wir können uns auf ihn verlassen."

BVB-Aufstellungen fix: So spielt Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen 1860 München.

Gregor Kobel  Zur Galerie
Gregor Kobel  ©

Hummels selbst hatte sich während der Vorbereitung angesichts der neuen Konkurrenzsituation gelassen gegeben. "Ich bin ein Riesenfan von Konkurrenzkampf. Ich glaube, die Leute, die sich zu sicher ihres Platzes sein können, schaffen es sehr oft nicht, die letzten Prozente aus sich herauszukitzeln. Und deswegen empfinde ich Konkurrenzkampf immer als etwas sehr Belebendes", hatte der Abwehrspieler zuletzt erklärt.

In der Offensive setzt Terzic nach dem Ausfall von Sebastien Haller derweil auf geballte Kräfte. Neben Kapitän Marco Reus bilden Karim Adeyemi, Donyell Malen und Youssoufa Moukoko das Quartett, das die gegnerische Abwehr durcheinanderbringen soll.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.