09. Dezember 2019 / 19:58 Uhr

Bericht über neue Details: BVB-Star Axel Witsel musste nach Unfall auf die Intensivstation

Bericht über neue Details: BVB-Star Axel Witsel musste nach Unfall auf die Intensivstation

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Profi Axel Witsel verletzte sich bei einem unglücklichen Sturz in den heimischen vier Wänden schwer im Gesicht.
BVB-Profi Axel Witsel verletzte sich bei einem unglücklichen Sturz in den heimischen vier Wänden schwer im Gesicht. © Getty
Anzeige

Nach einem dramatischen Treppen-Sturz muss Borussia Dortmund den Rest des Jahres auf Mittelfeld-General Axel Witsel verzichten. Laut "Bild" zog Witsel sich bei seinem Horror-Unfall schlimme Verletzungen zu.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund muss lange auf seinen Mittelfeld-General Axel Witsel verzichten - der bei seinem Unfall (der SPORTBUZZER berichtete) offenbar einen Schutzengel hatte. Zwar verletzte der Belgier sich bei einem Sturz in den eigenen vier Wänden kurz vor dem BVB-Spiel gegen Slavia Prag am Dienstag (21 Uhr) schwer im Gesicht. Glaubt man der Darstellung der Bild, dann ist der 30-Jährige allerdings noch glimpflich davon gekommen. Demnach sei Witsel nämlich kopfüber eine Treppe hinunter gestürzt.

Laut Bild war Witsel von einem Abendessen mit Teamkollegen in sein Haus zurückgekehrt, als das Unglück geschah. Witsel habe sich an der Treppe an ein Schutzgitter für seine beiden Töchter gelehnt, in der Erwartung, dies sei verriegelt. Das war nicht der Fall. Witsel stürzte und musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde ein zertrümmertes Nasenbein diagnostiziert, außerdem zog sich Witsel Verletzungen im Gesicht zu.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

BVB-Comeback von Axel Witsel erst im neuen Jahr

Der BVB sprach am Montagmittag lediglich von einem "häuslichen Unfall", bei dem Witsel sich so schwer verletzt habe, dass er für den Rest des Jahres nicht mehr zur Verfügung stehe. Der Belgier gehört seit seiner Verpflichtung im Sommer 2018 zu den unumstrittenen Stammspielern unter Trainer Lucien Favre. Der Schweizer betonte, Witsels Verletzung sei "schade für ihn und schade für uns".

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Mittelfeldspieler musste in der Nacht im Krankenhaus bleiben, wurde zwischenzeitlich sogar auf die Intensivstation verlegt. Immer an seiner Seite war laut Bild seine Ehefrau Rafaella, mit der er seit Juni 2015 verheiratet ist. Wie der BVB am Montag mitteilte, wurde der Mittelfeldspieler in der Mund- und Gesichts-Chirurgie des Dortmunder Klinikzentrums Nord operiert. Inzwischen befinde Witsel sich wieder auf dem Weg der Besserung, hieß es. Das Krankenhaus durfte er mittlerweile verlassen.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©

Mit einer Rückkehr Witsels auf den Platz rechnet man beim BVB erst im neuen Jahr. Neben der Partie gegen Prag verpasst der Belgier so auch die Spiele gegen Mainz 05, RB Leipzig und TSG Hoffenheim.