18. Mai 2020 / 12:00 Uhr

BVB-Boss Watzke: Jubel vor leerer Südtribüne "war nicht abgesprochen" – Klopp und Mourinho gratulieren

BVB-Boss Watzke: Jubel vor leerer Südtribüne "war nicht abgesprochen" – Klopp und Mourinho gratulieren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die BVB-Profis jubelten nach dem Derbysieg vor der leeren Südtribüne. Aus Sicht von Klubchef Hans-Joachim Watzke ein starkes Signal.
Die BVB-Profis jubelten nach dem Derbysieg vor der leeren Südtribüne. Aus Sicht von Klubchef Hans-Joachim Watzke ein starkes Signal. © Pool/Getty
Anzeige

Hans-Joachim Watzke ist nach dem Re-Start der Bundesliga "einfach nur erleichtert, glücklich und dankbar". Der Klubchef von Borussia Dortmund erhielt als Reaktion auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs Nachrichten von Real-Präsident Perez sowie den Trainer-Größen Klopp und Mourinho.

Anzeige

Der Re-Start der Bundesliga wurde weltweit beachtet - insbesondere auch bei der europäischen Konkurrenz. Superstars wie Kylian Mbappé oder Zlatan Ibrahimovic schalteten ein - genau wie prominente Trainer, wie Hans-Joachim Watzke gegenüber Bild erklärte. Er sei vor allem der Politik für den gelungenen Re-Start der Liga dankbar, sagte der Klubchef von Borussia Dortmund: "Es war ihr Verdienst, dass wir als erstes Land in Europa nach der Corona-Pause den Spielbetrieb wieder aufnehmen konnten."

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Er habe "von überall her Gratulationen bekommen", sagte der 60-Jährige. "Egal, ob von Florentino Perez (dem Präsidenten von Real Madrid, Anm. d. Red), Jürgen (Klopp) oder José Mourinho." Auch die Star-Trainer der englischen Premier-League-Klubs FC Liverpool und Tottenham Hotspur, die beide als gute Freunde des BVB-Bosses gelten, haben aufmerksam registriert, dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga durchaus positiv gelaufen ist.

"Ich war so angespannt, wie ich es noch nie gewesen bin"

Watzke ("Ich war so angespannt, wie ich es noch nie gewesen bin") selbst fasste seinen Gemütszustand nach dem deutlichen 4:0 der Dortmunder im Revierderby gegen eklatant schwache Schalker als "einfach nur erleichtert, glücklich und dankbar" zusammen. Er lobte die BVB-Profis: "Am meisten habe ich mich über die Geste unserer Spieler nach dem Schlusspfiff gefreut. Dass sie sich vor der leeren Südtribüne verneigt haben, war in keiner Weise abgesprochen, sondern kam aus der eigenen Initiative."



Die Sportwelt blickt auf die Bundesliga: Die Pressestimmen zum Restart

Die Rückkehr der Bundesliga aus der Corona-Zwangspause wurde auch im Ausland aufmerksam verfolgt. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst. Zur Galerie
Die Rückkehr der Bundesliga aus der Corona-Zwangspause wurde auch im Ausland aufmerksam verfolgt. Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst. ©

Watzke hatte den ersten Geisterspieltag der Liga schon am Sonntag positiv bewertet. "Viele Menschen staunen über die Bundesliga und die deutsche Politik, die den Mut hatte, die Rückkehr in den Spielbetrieb auf Basis eines detaillierten Konzeptes zu ermöglichen“, sagte er den Ruhr Nachrichten. "Der UEFA-Präsident hat zum reibungslosen Ablauf gratuliert, die Engländer haben unsere Partien übertragen und große Zeitfenster dafür genutzt, die Liga war am Sonntag auf den Titelseiten der vier spanischen Sportzeitungen", betonte der BVB-Chef.

Der Dortmunder hatte sich zuvor für das Gesundheits- und Hygienekonzept der DFL in der Corona-Krise stark gemacht. Richtig glücklich war der BVB-Chef trotz des 4:0 der Borussia über den FC Schalke jedoch nicht. "Froh bin ich erst dann wieder, wenn wir wieder vor unseren Fans spielen können. Ohne sie - das schmerzt", sagte er.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!