30. Juli 2017 / 10:21 Uhr

BVB-Boss Watzke und Ex-Bayern-Sportchef Sammer legen Streitigkeiten bei

BVB-Boss Watzke und Ex-Bayern-Sportchef Sammer legen Streitigkeiten bei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Haben sich vertragen: Hans-Joachim Watzke und Matthias Sammer.
Haben sich vertragen: Hans-Joachim Watzke und Matthias Sammer. © imago
Anzeige

Während der vier Jahre von Matthias Sammer beim FC Bayern waren sie erbitterte Rivalen – jetzt haben sich der Dortmunder Vorstandschef und der frühere Sportdirektor der Münchner ausgesprochen.

Anzeige

Sie waren über Jahre ärgste Rivalen – doch jetzt haben sich Dortmunds Vorstandsboss Hans-Joachim Watzke und Ex-Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer vertragen. Beim Dortmunder Testspiel gegen Espanyol Barcelona (0:1), das Sammer für den Fernsehsender Eurosport als TC-Experte begleitete, ging Watzke zum 49-Jährigen und umarmte Sammer herzlich.

Anzeige

Es folgt ein kurzer freundschaftlicher Plausch. Das war nicht immer so: Jahrelang waren sich die Dortmunder um Ex-Trainer Jürgen Klopp, Watzke und Michael Zorc auf der einen und Sammer auf der anderen Seite spinnefeind. Vor allem zwischen Klopp und Sammer krachte es regelmäßig. „Wir waren inzwischen essen und haben uns ausgesprochen“, erklärte Watzke der Bild am Sonntag.

„Mal über das Ziel hinausgeschossen“

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Was leicht vergessen wird: Sammer ist ein verdienter Ex-Dortmunder, wurde mit den Borussen als Spieler Champions-League-Sieger und Meister und führte den BVB 2002 auch als Trainer zum Titel. Watzke: „Man darf aber auch nicht vergessen, dass wir fünf Jahre lang harte Konkurrenten waren. Da sind wir beide vielleicht schon mal über das Ziel hinausgeschossen.“