14. September 2020 / 20:03 Uhr

BVB-Aufstellung fix: Reus bei Pokal-Auftakt in Duisburg zunächst auf der Bank - zwei Zugänge in Favre-Startelf

BVB-Aufstellung fix: Reus bei Pokal-Auftakt in Duisburg zunächst auf der Bank - zwei Zugänge in Favre-Startelf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Lucien Favre setzt im ersten Pflichtspiel der Saison 2020/21 auf die Neuzugänge Jude Bellingham und Thomas Meunier - Marco Reus nimmt zunächst auf der Bank Platz.
BVB-Trainer Lucien Favre setzt im ersten Pflichtspiel der Saison 2020/21 auf die Neuzugänge Jude Bellingham und Thomas Meunier - Marco Reus nimmt zunächst auf der Bank Platz. © imago images/Kirchner-Media/Montage
Anzeige

Nach zwei Achtelfinal-Niederlagen in den vergangenen Jahren in Folge hat sich der BVB für die DFB-Pokal-Saison 2020/21 Großes vorgenommen. Zum Auftakt bekommen es die Schwarz-Gelben mit dem MSV Duisburg zu tun. Diese Elf schickt BVB-Coach Lucien Favre beim Drittligisten ins Rennen.

Anzeige

Nachdem Borussia Dortmund in den vergangenen zwei DFB-Pokal-Spielzeiten jeweils im Achtelfinale gegen Werder Bremen gescheitert war, ist BVB-Trainer Lucien Favre vor dem Erstrundenspiel bei Drittligist MSV Duisburg (heute um 20.45 Uhr/hier im Liveticker verfolgen) auf Wiedergutmachung aus - auch über den Auftakt gegen die "Zebras" hinaus. "Wir wollen den Pokal gewinnen", gab der 62-Jährige selbstbewusst als Ziel aus.

Mit Blick auf diese deutlichen Worte war im Vorfeld der Partie davon auszugehen, dass Favre beim Gastspiel in Duisburg seine besten Spieler auf den Platz schicken würde - mit Ausnahme von Dan-Axel Zagadou, Marcel Schmelzer, Nico Schulz und Mateu Morey, die allesamt verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Auch Stammkeeper Roman Bürki (Hüftprobleme) und Raphaël Guerreiro (Zerrung) meldeten sich kurzfristig ab. Die wichtigste Frage vor dem ersten BVB-Pflichtspiel der Saison 2020/21 lautete, ob Kapitän Marco Reus nach seiner hartnäckigen Adduktoren-Verletzung, die ihn sein Februar zum Zuschauen verdammt hatte, wieder einsatzbereit sein würde. Favre wollte nichts überstürzen, Reus nimmt vorerst auf der Bank Platz. Dafür bekommen die BVB-Fans mit Jude Bellingham und Thomas Meunier zwei Neuzugänge von Beginn an zu sehen.

Mit dieser Aufstellung geht der BVB in sein erstes Saison-Pflichtspiel gegen den MSV Duisburg

Aufstellung fix: So spielt der BVB im DFB-Pokal gegen Duisburg

 Marwin Hitz Zur Galerie
Marwin Hitz ©

Favre warnte davor, Spiele gegen einen Außenseiter - wie in der Vergangenheit häufig geschehen - auf die leichte Schulter zu nehmen. „Das Problem haben viele Trainer. Das ist normal“, sagte Favre und forderte: „Wir müssen bereit sein. Wir sind jetzt im Pflichtspiel-Modus.“

Favre über Reus: "Es macht Spaß, ihn wieder auf dem Platz zu sehen."

Unabhängig vom Pokal-Auftakt gegen die Meidericher ist man in Dortmund froh, dass Kapitän Reus endlich wieder Fußballspielen kann. Zuletzt stand der 31-Jährige am 4. Februar gegen Bremen auf dem Platz, zog sich in diesem Spiel die langwierige Blessur zu - ausgerechnet beim damaligen Aus im DFB-Pokal also. Seitdem sind über 220 Tage vergangen. "Es macht Spaß, ihn wieder auf dem Platz zu sehen", sagte Favre vor dem Duisburg-Duell. Reus sei laut seines Trainers sehr, sehr clever, er spüre Fußball.

Sogar bei Gegner Duisburg war die Vorfreude auf ein mögliches Reus-Comeback im Vorfeld des Aufeinandertreffens spürbar. „Ich freue mich, dass er wieder da ist“, sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht: „Dass es einem Spieler, den Fußball-Deutschland so gerne sieht, wieder gut geht, ist schließlich eine gute Nachricht.“ Ob die Duisburger Reus in Aktion erleben werden, liegt nun an Favre - eine Einwechslung des Star-Spielers ist nicht ausgeschlossen.