21. Februar 2021 / 09:55 Uhr

BVB-Coach Terzic über seine künftige Rolle unter Rose und Verbesserungspotenzial bei Haaland

BVB-Coach Terzic über seine künftige Rolle unter Rose und Verbesserungspotenzial bei Haaland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Edin Terzic hat sich zur Zukunft unter Marco Rose und Defiziten bei Erling Haaland geäußert.
Edin Terzic hat sich zur Zukunft unter Marco Rose und Defiziten bei Erling Haaland geäußert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Beim Derbysieg gegen Schalke überzeugte der BVB in der Bundesliga nach langer Zeit endlich einmal wieder auf ganzer Linie. Nach der Partie äußerte sich Trainer Edin Terzic zu seiner künftigen Rolle unter Marco Rose und zu ausbaufähigen Bereichen bei Stürmer Erling Haaland.

Anzeige

Endlich gab es in der Bundesliga mal wieder einen Grund zum Jubeln für Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund: Mit dem 4:0 im Revierderby gegen Schalke 04 am Samstag setzte der BVB nach langer Zeit wieder ein echtes Ausrufezeichen. Für Terzic war es indes der Beginn einer Abschiedstournee – zumindest vom Cheftrainer-Posten. Am Saisonende übernimmt Gladbachs Marco Rose seinen aktuellen Job, Terzic wird wieder Co-Trainer. Die Degradierung macht dem 38-Jährigen aber nicht zu schaffen: "Ich bin super gerne ein Teil von diesem Verein und wenn der Verein entscheidet, dass ich am besten in der Rolle als Assistenz-Trainer helfen kann, dann ist das so", sagte er nach dem Spiel bei Sky.

Anzeige

Der Deutsch-Kroate konnte die Fehl-Entwicklung unter seinem ehemaligen Chef Lucien Favre auch nicht aufhalten. In elf Bundesliga-Spielen unter Terzic musste der BVB vier Niederlagen und zwei Unentschieden hinnehmen – zu wenig für den Anspruch, zweite Kraft in Deutschland zu sein. Terzic, der von 2010 bis 2013 schon Jugendtrainer bei den Schwarz-Gelben war und 2018 als Co-Trainer zurückkehrte, stellte klar, dass er sich in seine neue Rolle fügen will: "Wir fordern von unseren Spielern, dass sie ihr Ego zu Hause lassen und daher wäre es albern von mir, wenn ich mein Ego über etwas anderes stellen würde."

Mehr vom SPORTBUZZER

Terzic: Haaland kann rechten Fuß und Kopfballspiel verbessern

Beim souveränen Derbysieg gegen Schlusslicht Schalke fruchteten seine Ideen wie kaum einmal zuvor: Überragender Mann war mit zwei Toren einmal mehr Stürmer Erling Haaland (SPORTBUZZER-Note 1). Doch bei aller Weltklasse, die der 20 Jahre alte Norweger jetzt schon versprüht, sieht Terzic auch noch Punkte, an denen er mit Haaland arbeiten kann. "Das Kopfballspiel könnte noch besser werden. Der rechte Fuß könnte noch besser werden, dass er auch mal an den ersten Pfosten läuft, könnte noch besser werden", so Terzic. "Aber ich bin ehrlich. Dieses Tor haben wir uns im letzten Januar eingekauft."