15. November 2020 / 13:27 Uhr

Berichte: Haaland nach Corona-Wirbel auf Rückreise aus Norwegen – BVB-Einsatz gegen Hertha in Gefahr?

Berichte: Haaland nach Corona-Wirbel auf Rückreise aus Norwegen – BVB-Einsatz gegen Hertha in Gefahr?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Erling Haaland durfte nach Dortmund zurückreisen.
Erling Haaland durfte nach Dortmund zurückreisen. © imago images/Bildbyran
Anzeige

Nach dem positiven Corona-Test eines Nationalmannschaftskollegen und der Absage des Nations-League-Spiels in Rumänien ist Norwegens Erling Haaland offenbar auf der Rückreise nach Dortmund. Ob der BVB-Stürmer dort in Quarantäne muss, ist noch unklar.

Anzeige

Der Wirbel um einen positiven Corona-Test bei der norwegischen Nationalmannschaft beschäftigt auch Borussia Dortmund: Nachdem das Virus am Freitag bei Außenverteidiger Omar Elabdellaoui nachgewiesen wurde, wurde am Samstag auch das Nations-League-Spiel der Norweger in Rumänien abgesagt. Die Mannschaft um BVB-Stürmer Erling Haaland sollte sich örtlichen Gesundheitsbehörden zufolge in Quarantäne begeben – Haaland und seine Bundesliga-Kollegen Alexander Sörloth (RB Leipzig) und Rune Jarstein (Hertha BSC) wären wohl mindestens nächstes Wochenende ausgefallen. Doch wie die Bild berichtet, begab sich Haaland am Sonntag nun doch auf die Rückreise nach Dortmund.

Anzeige

Ob der Stürmer sich nun in Deutschland in Quarantäne begeben müsse, sei noch unklar. Ebenso, ob Haaland für das Bundesliga-Spiel bei Hertha BSC am nächsten Samstag zur Verfügung steht. Das norwegische Gesundheitsamt habe zwar die Empfehlung ausgesprochen, dass sich die Nationalspieler in Quarantäne begeben – diese sei aber nicht bindend.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch Sörloth und Jarstein dürfen zurück nach Deutschland reisen

Auch Leipzigs Stürmer Sörloth und Herthas Ersatzkeeper Jarstein konnten offenbar zurück nach Deutschland: "Alle 19 Spieler, die im Ausland spielen, und Trainer Lars Lagerbäck haben von einem Arzt die Erlaubnis bekommen, ausreisen zu dürfen", schrieb die Juristin des norwegischen Verbands, Lise Klavness, bei Twitter. RB.Sportdirektor Markus Krösche bestätigte dem Kicker, dass Sörloth noch im Laufe des Tages zurück nach Leipzig kommen werde. Auch beim BVB wird demnach mit einer Rückkehr Haalands gerechnet.

Unklar ist indes noch, wie das Spiel der Norweger gegen Rumänien gewertet wird. Der norwegische Verband hatte der Mannschaft die Reise nach Bukarest untersagt, die UEFA hatte daraufhin die Partie abgesagt. Die UEFA-Kontrollkomission wird nun entscheiden, ob die Partie mit 0:3 gegen Norwegen gewertet wird, weil die Mannschaft nicht antrat. Auch das Spiel in Wien gegen Österreich am kommenden Mittwoch wird wohl nicht ausgetragen. Die Norweger (9 Punkte) könnten die Nations-League-Gruppe B1 somit nun nur als Zweiter hinter Tabellenführer Österreich (9 Punkte) beenden und damit die Chance auf die Qualifikation zur WM 2022 verpassen.