02. August 2022 / 10:21 Uhr

Stürmer-Transfer: BVB bei Suche nach Haller-Ersatz wohl mit klarem Zeitplan – Modeste ein Kandidat?

Stürmer-Transfer: BVB bei Suche nach Haller-Ersatz wohl mit klarem Zeitplan – Modeste ein Kandidat?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spielt Anthony Modeste (rechts) in den Transfer-Plänen von BVB-Boss Sebastian Kehl eine Rolle?
Spielt Anthony Modeste (rechts) in den Transfer-Plänen von BVB-Boss Sebastian Kehl eine Rolle? © IMAGO/Laci Perenyi/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund bemüht sich offenbar um die kurzfristige Verpflichtung eines weiteren Stürmers, der den an einem bösartigen Hodentumor erkrankten Sébastien Haller ersetzen könnte. Informationen der "WAZ" zufolge könnte bereits in dieser oder der kommenden Woche ein neuer Angreifer präsentiert werden.

Bei der Suche nach einem Ersatz für den an einem bösartigen Hodentumor erkrankten Neuzugang Sébastien Haller macht Borussia Dortmund offenbar Tempo. Nach Informationen der WAZ will der BVB in dieser oder in der kommenden Woche einen neuen Angreifer präsentieren. Wie es heißt, soll dieser ein ähnliches Profil wie Haller mitbringen, also vor allem körperlich stark sein. Als möglicher Kandidat werde demnach in Dortmund etwa Anthony Modeste gehandelt. Der Vertrag des 34 Jahre alten Franzosen beim 1. FC Köln läuft nur noch bis zum kommenden Jahr, entsprechend könnte sich eine mögliche Ablösesumme in Grenzen halten.

Anzeige

Beim Pflichtspiel-Auftakt zur neuen Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Drittligist 1860 München (3:0) hatte der neue BVB-Trainer Edin Terzic am vergangenen Freitag auf Youngster Youssoufa Moukoko im Angriffszentrum gesetzt, auf den offensiven Außenpositionen flankiert von Donyell Malen und dem in diesem Sommer von RB Salzburg verpflichteten Karim Adeyemi. Offenbar ist es den Dortmunder Verantwortlichen um Sportdirektor Sebastian Kehl aber zu heikel, sich in der Offensive auf dieses Trio zu verlassen - zumal Malen und Moukoko in der vergangenen Saison immer wieder durch Verletzungen ausgebremst wurden und Kompromisslösungen in der Sturmmitte mit Spielern wie Marco Reus oder Thorgan Hazard in der Vergangenheit meist nur unzureichend gegriffen haben.

Haller, der von 2017 bis 2019 in der Bundesliga bereits bei Eintracht Frankfurt für Furore sorgte, war im Sommer für etwa 31 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam zur Borussia gewechselt. Im Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz) klagte der 28-Jährige jedoch über Unwohlsein. Bei darauf folgenden Untersuchungen wurde ein Tumor im Hoden entdeckt, der sich später als bösartig erwies. Wie der BVB inzwischen mitgeteilt hat, muss sich Haller einer chemotherapeutischen Behandlung unterziehen und wird monatelang nicht zur Verfügung stehen. Die Heilungschancen gelten laut Kehl als "sehr gut".

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.