14. Mai 2022 / 11:19 Uhr

"Ein Traum für jeden Mitspieler": BVB-Star Hummels wird zum Karriereende von Marcel Schmelzer emotional

"Ein Traum für jeden Mitspieler": BVB-Star Hummels wird zum Karriereende von Marcel Schmelzer emotional

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mats Hummels (links) richtete zum Karriereende von Marcel Schmelzer eine emotionale Botschaft an seinen langjährigen Mitspieler.
Mats Hummels (links) richtete zum Karriereende von Marcel Schmelzer eine emotionale Botschaft an seinen langjährigen Mitspieler. © IMAGO/Thomas Bielefeld
Anzeige

BVB-Profi Mats Hummels hat seinen langjährigen Mitspieler Marcel Schmelzer anlässlich dessen bevorstehendem Karriereende mit einem emotionalen Statement bei Instagram gewürdigt. "Als Typ auf und neben dem Platz bist du ein Traum für jeden Mitspieler und Trainer", schrieb Hummels unter anderem.

Der letzte Bundesliga-Spieltag wird bei Borussia Dortmund ein Tag der Emotionen: Der BVB verabschiedet sich mit Sportdirektor Michael Zorc und dem langjährigen Linksverteidiger Marcel Schmelzer von zwei Urgesteinen des Klubs. Das bevorstehende Karriereende von Schmelzer, wie Zorc früherer Kapitän der Borussia, nahm BVB-Abwehrchef Mats Hummels am Samstag zum Anlass für eine emotionale Instagram-Botschaft an seinen Mitspieler. "Als Typ auf und neben dem Platz bist du ein Traum für jeden Mitspieler und Trainer", schrieb Hummels in einer persönlichen und sportlichen Würdigung an Schmelzer.

Anzeige

Hummels erinnerte in seinem Statement auch an die gemeinsamen Anfänge der beiden: das BVB-Trainingslager 2008, die mit einem deutschen Titelgewinn beendete U21-Europameisterschaft 2009 in Schweden ("als du mich wochenlang bei Laune gehalten hast, als ich nicht gespielt habe") oder ein offenbar privates Treffen in Wien. Natürlich erinnerte Hummels auch an die gemeinsamen Erfolge, die er im Team an der Seite von Schmelzer errang. Neben dem EM-Titel bei der U21 sind dies vor allem die beiden Deutschen Meisterschaften mit dem BVB 2011 und 2012 sowie der DFB-Pokalsieg 2012. Ein Jahr darauf standen die beiden zudem im Champions-League-Finale, in dem der FC Bayern im Londoner Wembley-Stadion aber mit 2:1 gegen Dortmund gewann.

Ohne Scherze auf Kosten seines Freundes kam Hummels in seiner Botschaft nicht aus. "Dann spielst du passabel Karten und ziehst dich mittlerweile gut an, letzteres war ein echt langer Weg", schrieb der 33-Jährige, der knapp elf Monate jünger ist als Schmelzer. Ernsthafter wird Hummels gegen Ende seines Postings: "Es wäre wunderschön gewesen, dich nochmal auf dem Platz zu erleben, aber dein Körper hat das leider nicht mehr zugelassen, gerade als du dich wieder Mal beeindruckend zurück gekämpft hast!" Er schloss seine Stellungnahme ab mit den Worten: "Nichts als Liebe @schmelle29"

Schmelzer reagierte mit drei Emojis auf den Beitrag - ein emotionales Gesicht, ein Herz und betende Hände. Der frühere Linksverteidiger hatte in dieser Woche via Instagram bekanntgegeben, seine aktive Karriere am Saisonende zu beenden. Aufgrund mehrerer langwieriger Verletzungen war der 34-Jährige in den vergangenen Jahren jedoch kaum noch zum Einsatz gekommen. Zuletzt stand er für Dortmund am 17. Juni 2020 beim 0:2 gegen den FSV Mainz 05 auf dem Platz. Zum Stammspieler avanciert war er kurz nach Saisonbeginn 2008 unter dem damaligen Trainer Jürgen Klopp, als beim BVB durch einen Kreuzbandriss von BVB-Legende Dede auf der Linksverteidiger-Position eine unerwartete Vakanz entstand. Mit starken Leistungen etablierte sich der gebürtige Magdeburger bei den Schwarz-Gelben und verdrängte den zuvor über Jahre gesetzten Brasilianer auch nach dessen Genesung. Schmelzer absolvierte insgesamt 258 Bundesliga-Partien (drei Tore), alle für den BVB. Für Deutschland bestritt er 16 Länderspiele.