25. Juli 2019 / 09:24 Uhr

Bericht: BVB an Mexiko-Torschützenkönig José Macías interessiert - kurioses Transfermodell?

Bericht: BVB an Mexiko-Torschützenkönig José Macías interessiert - kurioses Transfermodell?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schließt sich der mexikanische Nachwuchsstar Jóse Macías dem BVB an?
Schließt sich der mexikanische Nachwuchsstar Jóse Macías dem BVB an? © imago/VI Images
Anzeige

Borussia Dortmund ist einem Bericht zufolge am mexikanischen Torschützenkönig José Macías interessiert. Dabei könnte der Vizemeister auf ein interessantes Transfermodell zurückgreifen, um den 19-Jährigen zu verpflichten.

Borussia Dortmund könnte bei der Verpflichtung eines weiteren Stürmers auf ein kurioses Modell zurückgreifen: Einem Bericht der mexikanischen Record zufolge sind die Borussen nämlich an einer Verpflichtung des mexikanischen Nachwuchs-Stars José Macías interessiert - gemeinsam mit einem anderen Verein. Demnach verhandelt der Vizemeister mit dem mexikanischen Verein Club León, um den Torschützenkönig der mexikanischen Liga gemeinsam von Chivas Guadalajara zu verpflichten und sich die auf 15 Millionen Euro geschätzte Ablösesumme zu teilen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Das Modell soll für beide Seiten Gewinn bringen: Der BVB würde den 19-Jährigen zunächst testen. Sollte er unter Beweis stellen, dass er für die Bundesliga-Mannschaft in Frage kommt, bliebe er in Dortmund. Die Mexikaner bekämen dann die Hälfte der Ablösesumme zurück. Sollte er den Ansprüchen des BVB nicht genügen, ginge er nach Mexiko zu León und der BVB bekäme sein Geld zurück.

Macías war zuletzt bereits von Guadalajara an Club Leon ausgeliehen. Beim mexikanischen Erstligisten erzielte er 17 Tore und wurde damit Torschützenkönig. Der Mittelstürmer ist auch in der mexikanischen U20-Nationalmannschaft gesetzt und lief zuletzt bei der U20-Weltmeisterschaft und beim U20-Gold-Cup auf.

Diese Zu- und Abgänge stehen bei Borussia Dortmund für 2019/20 schon fest

Julian Brandt, Mats Hummels und Nico Schulz (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem BVB an. Abdou Diallo wiederum wird den BVB verlassen.  Zur Galerie
Julian Brandt, Mats Hummels und Nico Schulz (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem BVB an. Abdou Diallo wiederum wird den BVB verlassen.  ©

Watzke: Neuer BVB-Mittelstürmer kein Muss

Zuletzt hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke geäußert, dass er keinen zwingenden Bedarf nach einem weiteren Mittelstürmer sehe: "Ich habe das Gefühl, dass wir einen gelernten Mittelstürmer haben. Und damit haben wir genauso viele gelernte Mittelstürmer wie Bayern München, nämlich einen. Paco Alcacer hat ja jetzt in den Testspielen auch immer getroffen. Ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Diskussion nicht."