06. März 2020 / 09:20 Uhr

Bericht: BVB nimmt Gespräche mit PSG-Star Thomas Meunier auf – Belgier wäre Schnäppchen

Bericht: BVB nimmt Gespräche mit PSG-Star Thomas Meunier auf – Belgier wäre Schnäppchen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Meunier ist offenbar in den Fokus von Borussia Dortmund geraten.
Thomas Meunier ist offenbar in den Fokus von Borussia Dortmund geraten. © Getty Images/Montage
Anzeige

Borussia Dortmund beschäftigt sich offenbar mit einer Verpflichtung von Thomas Meunier. Einem Bericht der belgischen "La Dernière Heure" zufolge hat der BVB bereits Gespräche mit dem Belgier aufgenommen, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Ein Deal dürfte aber auch an der Zukunft von Achraf Hakimi hängen.

Anzeige
Anzeige

Axel Witsel, Thorgan Hazard - und nun Thomas Meunier? Einem Bericht der belgischen La Dernière Heure zufolge könnte Borussia Dortmund im Sommer seinen dritten belgischen Profi bekommen. Demnach hat der BVB bereits Gespräche mit Meunier aufgenommen. Der 28-Jährige spielt aktuell für Paris Saint-Germain. Beim Team von Ex-Dortmund-Trainer Thomas Tuchel läuft Meuniers Vertrag allerdings im Sommer aus - der Rechtsverteidiger wäre für die Borussia also ablösefrei zu haben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Meunier-Position in Dortmund dezeit noch durch Hakimi blockiert

Dem Bericht zufolge ist vor allem BVB-Trainer Lucien Favre an einer Verpflichtung des 40-fachen belgischen Nationalspielers interessiert. Favre ließ in der Defensive zuletzt meist mit Dreierkette spielen. Meunier wäre dann ein Kandidat für die Rolle auf der rechten Außenbahn. Dort spielt derzeit allerdings Shooting-Star Achraf Hakimi. Das Leihgeschäft mit Real Madrid für den 21-jährigen Marokkaner endet zwar im Sommer, die BVB-Verantwortlichen signalisierten aber immer wieder, dass sie Hakimi gerne länger binden würden. Eine Verpflichtung von Meunier dürfte daher stark von den Chancen bei Hakimi und Real abhängen.

Ohnehin ist auch keineswegs sicher, dass Meunier PSG verlässt. Laut Le Parisien stehen Meunier und der französische Haupstadtklub auch wegen einer Verlängerung im Austausch. Bisher sollen die Angebote der Pariser jedoch unter den Vorstellungen des Belgiers geblieben sein. Außerdem sollen auch andere europäische Top-Klubs über eine ablösefreie Verpflichtung Meuniers nachdenken.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Meunier beim Champions-League-Rückspiel gegen den BVB gelb-gesperrt

Am nächsten Mittwoch trifft Meuniers aktueller Klub auf PSG, Dortmund ist in Paris zu Gast. Dann ermitteln die beiden Mannschaften, wer ins Champions-League-Viertelfinale einzieht. Meunier wird PSG allerdings nicht helfen können, die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel zu drehen. Er sah in Dortmund seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb und ist für das Rückspiel nun gesperrt.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt