30. April 2022 / 09:04 Uhr

"Muss man gucken": BVB-Boss Watzke lässt Zukunft von Reus und Hummels offen

"Muss man gucken": BVB-Boss Watzke lässt Zukunft von Reus und Hummels offen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat über die Zukunft von Marco Reus und Mats Hummels gesprochen.
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat über die Zukunft von Marco Reus und Mats Hummels gesprochen. © Getty Images/IMAGO/Team 2 (Montage)
Anzeige

Nach der kommenden Saison laufen die Verträge von Marco Reus und Mats Hummels bei Borussia Dortmund aus. Angesichts des personellen Umbruchs könnten sie es künftig schwerer haben. BVB-Boss Watzke schiebt die Frage nach einer Verlängerung mit den verdienten Profis auf.

Borussia Dortmund plant den Umbruch. Nach einer enttäuschenden Saison ohne Titel will der Bundesliga-Zweite in der kommenden Spielzeit wieder angreifen. Mit geschicktem Handeln auf dem Transfermarkt in diesem Sommer sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. In der Innenverteidigung steht die Verpflichtung von Niklas Süle fest, auch Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg soll wohl kommen. Im Angriff will man den Transfer von Karim Adeyemi aus Salzburg schnell realisieren, wie Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt. Was die Frage aufwirft: Wie viel Platz bleibt noch für Kapitän Marco Reus und Abwehr-Chef Mats Hummels?

Anzeige

Die Verträge der beiden Führungsspieler laufen nach der kommenden Saison aus. Gegenüber den Ruhr Nachrichten gab sich Watzke nun zögernd, was eine Verlängerung mit dem 32-Jährigen Reus und dem 33 Jahre alten Hummels angeht: "Wenn ein Spieler deutlich jenseits der 30 ist, muss man gucken, wie lange er noch in der Lage ist, Top-Leistungen zu bringen", sagte Watzke. "Wir warten das ab, man kann es nicht prognostizieren. In der nächsten Saison werden wir die Gespräche führen und uns klar in die Augen schauen. Beide Spieler haben hohe Verdienste. Das Vertrauen ist hundertprozentig da", erklärte er.

Dass aktuell auch wieder einige Nachwuchsspieler vor dem Sprung zu den Profis stehen, freut indes auch Watzke: "Das bewegt die Seele der BVB-Fans am meisten. Wir haben die beste U19 in Deutschland. Solche Jungs wie Tom Rothe und Jamie Bynoe-Gittens – da hat man richtig Spaß", schwärmte er. "Man merkt, dass die Jungs eine Haltung haben. Die Scheichs in England wollen keine Bynoe-Gittens‘ und Sanchos mit 17 Jahren sehen. Da müssen wir da sein, das ist unser Weg."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.