23. Mai 2020 / 17:30 Uhr

Der BVB in der Einzelkritik: Die Noten zum Arbeitssieg gegen den VfL Wolfsburg

Der BVB in der Einzelkritik: Die Noten zum Arbeitssieg gegen den VfL Wolfsburg

Felix Meininghaus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Borussia Dortmund gastierte am Samstag beim VfL Wolfsburg und konnte einen Arbeitssieg verbuchen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Einzelkritik der BVB-Profis.
Borussia Dortmund gastierte am Samstag beim VfL Wolfsburg und konnte einen Arbeitssieg verbuchen. Der SPORTBUZZER zeigt die Einzelkritik der BVB-Profis. © Getty
Anzeige

Vor dem "Klassiker" gegen den FC Bayern hat Borussia Dortmund einen Arbeitssieg beim VfL Wolfsburg gefeiert. Der SPORTBUZZER hat die Leistungen der BVB-Profis in einer Einzelkritik zusammengefasst. Wer war gut, wer muss sich vor dem Kracher gegen die Bayern steigern?

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund hat sich vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen den FC Bayern München am kommenden Dienstag keine Blöße gegeben. Der BVB gewann beim VfL Wolfsburg nach Toren von Raphael Guerreiro und Achraf Hakimi mit 2:0 (1:0) - es war ein Erfolg der Kategorie "Arbeitssieg", der aber bedeutet, dass man auf Tuchfühlung zur Spitze bleibt.

Für den SPORTBUZZER hat Felix Meininghaus die Dortmunder Spieler beim Auswärtsspiel gegen den VfL genau verfolgt. Er hat die Noten der BVB-Profis in einer Einzelkritik zusammengetragen. Wer war gut, wer muss sich im "Klassiker" gegen die Bayern steigern?

Der BVB in der Einzelkritik: Die Noten gegen den VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund gastierte am Samstag beim VfL Wolfsburg und konnte einen Arbeitssieg verbuchen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Einzelkritik der BVB-Profis. Zur Galerie
Borussia Dortmund gastierte am Samstag beim VfL Wolfsburg und konnte einen Arbeitssieg verbuchen. Der SPORTBUZZER zeigt die Einzelkritik der BVB-Profis. ©

BVB ohne Sancho in der Startelf - Sorgen um Hummels

Die Dortmunder, die in der Vorwoche mit einem Kantersieg im Revierderby aus der Corona-Zwangspause zurückgekehrt waren und erneut ohne Superstar Jadon Sancho in der Startelf aufliefen (der Engländer wurde im zweiten Durchgang eingewechselt), taten sich gegen robuste Niedersachsen lange schwer. Den einzigen wirklich guten Angriff der ersten Hälfte drückte Guerreiro in der 32. Minute über die Linie, nachdem Erling Haaland noch verpasst hatte. Im zweiten Durchgang legte Sancho das entscheidende 2:0 für Hakimi (79.) vor.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Gäste zeigten sich defensiv gut organisiert, müssen nach dem langfristigen Ausfall von Dan-Axel Zagadou nun aber auch um Abwehrchef Mats Hummels bangen, der zur Pause ausgewechselt werden musste. Der BVB sprach zwar davon, dass der Weltmeister am Dienstag gegen seinen Ex-Klub wieder fit sein soll - gewiss ist dies jedoch nicht.

Nicht zum Einsatz kam Mario Götze, dessen Abschied zum Saisonende von BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor dem Spiel offiziell gemacht wurde. Der 27-Jährige, der nach insgesamt sieben Jahren in Diensten der Borussia am Saisonende eine neue Herausforderung sucht, war unter Favre nur noch Ersatzspieler.